FC Bayern München Alexis Sanchez: Rummenigge erklärt, warum der Arsenal-Star kein Thema bei den Bayern ist Arsenal Was wird aus Alexis und Mesut Özil? Schwerreicher Arsenal-Besitzer bricht sein Schweigen Arsenal Arsene Wenger klärt auf: Warum Alexis Sanchez wie Messi, Beckham und Zidane ist Arsenal Alexis Sanchez vor dem Absprung - Arsene Wenger findet Wunsch-Nachfolger in Manchester Premier League Alexandre Lacazette: Ich bin wegen Spielern wie Alexis Sanchez zu Arsenal gekommen Premier League Neue Stars für Conte: Chelsea plant zwei Blockbuster-Deals im Winter Transfer-Kampf der Intimfeinde? Vorsicht, City! Jose Mourinho lockt Guardiolas Wunschspieler mit Millionen-Handgeld Real Madrid Füllt Alexis Sanchez die Lücke, die Moratas Abschied gerissen hat? Arsenal Alexis Sanchez wollte weg, doch laut Hector Bellerin wird er Alles für Arsenal geben Manchester City Pep deckt auf: »Arsenal wollte einen Tausch mit Raheem Sterling, aber... Geplatzter Wechsel und Chile-Pleite Alexis Sanchez schreibt sich seinen Frust von der Seele Vertrag bis 2018 bei Arsenal Manchester City erhöht Angebot für Alexis Sanchez um weitere Millionen Vertrag bis 2018 Verlängert Alexis Sanchez? Arsene Wenger weiß, dass Arsenals Chancen schlecht stehen Community Shield Arsenal siegt ohne Alexis Sanchez - Wenger begründet Verzicht Arsenal Wenger wird deutlich: Alexis Sanchez bleibt, er wird das akzeptieren! Arsenal Hält sich Wenger an sein Alexis-Machtwort? Fünf Beispiele sprechen dagegen PSG will Arsenal-Star Kampf um Alexis: PSG schlägt Tauschgeschäft vor - Wenger äußert sich Arsenal-Star zu teuer Bayern steigen aus Alexis-Poker aus – dafür hagelt es Kritik Was wird aus Alexis? Poker um Alexis Sanchez: Arsene Wenger gibt die Hoffnung noch lange nicht auf Engländer berichten Neue Wende im Poker: Manchester City bei Alexis Sanchez jetzt chancenlos Was wird aus Alexis? Chile-Legende fordert: Alexis Sanchez muss Arsenal verlassen Poker um Alexis Hoeneß-Klartext: Mehr als 20 Mio Gehalt? »Für Bayern quasi nicht darstellbar Bayern München Ancelotti stellt klar: Bayern zahlt keine verrückten Summen für Alexis und Co. Manchester City Poker um Alexis Sanchez geht weiter - jetzt lockt sein Landsmann Claudio Bravo Bayern München Arturo Vidal: »Alexis Sanchez ist spektakulär! Er würde Bayern sicherlich verbessern Arsenal-Superstar Poker um Alexis Sanchez: Ottmar Hitzfeld richtet einen dringenden Ratschlag an Bayern Arsenal-Superstar Shkodran Mustafi schwärmt von Alexis Sanchez und hofft auf Verbleib Bayern München Kaum Chancen bei Alexis Sanchez - Bayern plant um und schaut nach Madrid Abschied aus London Alexis Sanchez verlässt Arsenal - Bayern gehen leer aus Bayern München Alexis-Alternative: Bayern jagt alten Bekannten, doch die Konkurrenz ist groß und zahlungskräftig

Alexis Sanchez: Biografie

Im nordchilenischen Tocopilla, der „Großen Schlucht“, erblickte 1988 ein kleines Fußballwunder das Licht der Welt. Sánchez begann seine Teamarbeit bereits mit 15 Jahren beim achtmaligen chilenischen Meister CD Cobreloa. 2006 wurde er von Udinese Calcio verpflichtet, von den Italienern aber zurück in seine Heimat Chile geschickt und an die Schwarz-Weißen von Colo-Colo verliehen, mit denen er die Apertura gewann.

2007 reiste Sánchez in Argentieniens Hauptstadt Buenos Aires, um für das Team des CA River Plate zu arbeiten und mit ihm die Clausura 2008 zu gewinnen. In der Saison 2008/09 kehrte Sánchez nach Italien zurück und stürmte für Udinese in der Serie A und im UEFA-Pokal.

In der chilenischen Fußballnationalmannschaft bewies Sánchez bereits im Alter von 17 Jahren Arbeitswillen und Teamgeist und erreichte für seine Heimat den dritten Platz bei der U-20-Weltmeisterschaft 2007.

„Alexis ist für mich wie ein Freund.“ (Pedro Rodríguez)

Der „Beste Spieler der Serie A 2011“ wechselte am 21. Juli dieses Jahres zum FC Barcelona, um nicht nur „seinen Traum erfüllt zu sehen, sondern auch den seines Vaters.“ Der erste Chilene im Barca-Team möchte bei den Blau-Grana „im besten Verein der Welt von denen lernen, die es perfekt beherrschen.” Die, die es beherrschen, sind voll des Lobes für den dynamischen, kleinen Dribbler, der „versteht, wie man als Kollektiv zusammen spielen muss.“ (Xavi)

Sánchez versteht es jedenfalls, energisch und kraftvoll durch die gegnerischen Abwehrreihen zu stürmen - und zu treffen. In der Saison 2011/12 traf das chilenische „Wunderkind“ in 31 Spielen bereits zwölf Mal. Er eroberte auch seine Teamkollegen im Sturm, die er uneigennützig „bedient“ und denen er Räume auf dem Spielfeld gibt.

„Sanchez gibt Messi Platz zum Atmen“, freut sich Teamkollege Gerard Pique, „und er hilft auch der Defensive“ – laut Vertrag gibt es seine Hilfe auch noch die nächsten fünf Jahre.

Alexis Sanchez: Steckbrief

17 Alexis Sanchez
Arsenal
Chile
Angriff
19.12.1988
28 Jahre