Neuer Wirbel bei Barça Ex-Barça-Boss Laporta will wieder an die Macht - und plant bereits fleißig Transfers 13 Tote nach Terror-Attacke Terror in Barcelona: Leo Messi trauert mit den Opfern Zeitung deckt auf So wollte Messi Neymar vom Verbleib bei Barça überzeugen FC Barcelona Barça-Coach spricht über Messi-Rolle und Transfers Neuer Vertrag für Messi Gerard Pique glücklich über Messi-Deal – jetzt geht es um Iniesta Neuer Vertrag für Messi »Der Beste der Geschichte - Leo Messi verlängert bei Barça bis 2021 Fünffacher Weltfußballer Messi wird 30! »Ronaldo regiert die Welt - darüber schwebt Messi FC Barcelona Laporta plaudert aus: Inter Mailand wollte Messis Klausel ziehen City-Geschäftsführer spricht Klartext ManCity gibt Werben auf: »Messi wird seine Karriere bei Barça beenden Argentinien Jorge Sampaoli: »Messi und Dybala sind Weltklasse, aber sie müssen sich aufeinander einstellen Neuer Vertrag 400-Mio-Klausel: Leo Messi vor Unterschrift bei Barça FC Barcelona Messi zu ManCity? Txiki Begiristain beruhigt Barça-Fans Gerüchte um PSG-Star Angel di Maria zu Barça? Lionel Messi würde sich freuen FC Barcelona Luis Enrique nimmt seinen Hut - Leo Messi stimmt Loblied an Argentinische Nationalmannschaft Sampaoli unterschreibt bis 2022 - und verrät seine Pläne mit Messi und Dybala Bleibt der Superstar? Vertragspoker mit Messi: Neu-Coach Valverde macht sich keine Sorgen Copa del Rey Messi und Iniesta knacken Mega-Marke - Bittere Nachricht für Mascherano Trainer-Wechsel perfekt Herzenswunsch erfüllt: Sampaoli darf endlich Messi und Co. trainieren Oberstes Gericht entscheidet Steuer-Strafe gegen Messi bestätigt - Barça sichert umgehend Rückendeckung zu FC Barcelona Enrique-Erbe? Barça-Boss nennt Termin - alles deutet auf Valverde hin FC Barcelona Einigung in Sicht: Messi bleibt bei Barça und verlängert WM-Quali Südamerika Messi-Sperre aufgehoben - Arturo Vidal reagiert sauer Primera Division Frecher Messi-Elfer gegen Villarreal - auch Neymar und Suarez treffen FC Barcelona Leo Messi: Zidane ist der einzige Spieler, den er je nach einem Trikot fragte El Clasico Thierry Henry: »...Und dann hat Messi geantwortet FC Barcelona Leo Messi: »Wir haben noch einen langen Weg vor uns FC Barcelona Ter Stegen schwärmt: »Messi ist nicht von dieser Welt FC Barcelona Neuer Vertrag: Lionel Messi kurz vor Einigung mit Barça Primera Division Messi glänzt: Barcelona bleibt Real auf den Fersen Albiceleste Bauza nach Entlassung: Messi und Co. schaffen es zur WM 2018

Lionel Messi: Biografie

„Klein“ ist ein Wort, das in Kombination mit dem Namen des 1987 in Rosario geborenen Argentiniers Lionel Andrés Messi allenfalls betreffend seine Körpergröße verwendet wird – jede weitere Beschreibung bedarf der Superlative.

Einfach der Beste seiner Zunft

Europas Fußballer des Jahres und Weltfußballer des Jahres 2009 und 2010 gilt in Fachkreisen als „bester Spieler der Welt“ und auf einer Stufe mit Maradona, Cruyff, Beckenbauer und Pelé. Er ist mit jährlichen knapp 33 Millionen Euro der Topverdiener unter den Profis auf dem grünen Rasen und seine Charakterisierung gelingt nur mit Vokabeln wie „magisch“, „Fußballgott“, „Herr des Fußball“, „überragend“ und "unaufhaltbar". Die „Playstation-Figur“, die das „Unmögliche möglich werden lässt“ (Arsène Wenger), erreichte in der argentinischen Nationalmannschaft die Titel Junioren-Weltmeister 2005 und Olympiasieger 2008 sowie den zweiten Platz bei der Copa América 2007 und dribbelte – „beweglicher und deutlich schneller als Maradona“ (Guardiola) – „seinen“ FC Barcelona mit spektakulären Einzelläufen zu spektakulären Siegen und zahlreichen Titeln.

Titelsammler aus Rosario

Fünf spanische Meistertitel von 2005 bis 2011, vier spanische Supercupsiege von 2005 bis 2010 sowie vier Siege des Torneig Gamper von 2006 bis 2010 hat Barca nicht zuletzt der hohen Spielintelligenz des hervorragenden Dribblers Messi zu verdanken. 2006 schon an der Spitze der UEFA Champions League, schoss Messi 2009 mit einem Kopfball ins Tor von Manchester United, sich selbst mit neun Toren zum Torschützenkönig des Wettbewerbs und den FC Barcelona zum Triple-Sieg des Jahres: In der spanischen Meisterschaft, der Copa del Rey und der UEFA Champions League waren Barca und Messi im Jahr 2009 unschlagbar. Im Mai 2010 gewann er mit seinen 23 Jahren bereits zum dritten Mal die Champions League und war der überragende Mann auf dem Platz beim 3:1 gegen Manchester United.

„Kleiner Floh“ auf höchstem Spiel-Niveau:

„La Pulga“, „der Floh“, lautet der liebevolle Spitzname der Spanier für den 1,70 m „kleinen“ Fußballgiganten, der seine Karriere auf dem grünen Rasen mit fünf Jahren beim argentinischen Grandoli FC begann.

Mit 13 Jahren kaum 1,40 m groß, fand er mit seiner Familie in Spanien eine neue Heimat und beim FC Barcelona einen Trainer, der sein herausragendes Talent erkannte. Barca übernahm für den kleinen Floh die Kosten für die Behandlung seiner Wachtumsstörungen und bekam nicht nur ein großes Fußballwunder, sondern auch ein treues Mannschaftsmitglied. „Diesem Verein verdanke ich viel. Ich möchte hier in Pension gehen“, sagt Messi im Interview und bedankte sich 2009, indem er ein Angebot von Manchester City mit einem Netto-Jahresgehalt von über 12 Millionen Euro ablehnte, denn „Ich bin überglücklich bei Barca.“

„Um Messi zu stoppen, braucht man ein Maschinengewehr“. (Hristo Stoitschkow)

„La Pulga“ verlängerte seinen Vertrag bei dem Verein, der seine Qualitäten zuerst erkannt hatte, bis 2016 und demonstriert immer wieder seine superschnellen „La Pulga - Qualitäten“. Kein anderer könnte in zwölf Sekunden über das halbe Spielfeld sprinten, dabei vier Feldspieler und im Anschluss den Torwart überspielen, so wie der magische Ballkünstler Messi es 2007 im Pokalspiel gegen den FC Getafe gezeigt hat. Hier helfen keine der bekannten „Hausmittel“, um den Floh „Messi zu stoppen, braucht man ein Maschinengewehr“. (Hristo Stoitschkow))

Lionel Messi: Steckbrief

10 Lionel Messi
FC Barcelona
Argentinien
Angriff
24.06.1987
30 Jahre
Neu
Top
App
Suche