Lionel Messi: News

Lionel Messi: Biografie

„Klein“ ist ein Wort, das in Kombination mit dem Namen des 1987 in Rosario geborenen Argentiniers Lionel Andrés Messi allenfalls betreffend seine Körpergröße verwendet wird – jede weitere Beschreibung bedarf der Superlative.

Einfach der Beste seiner Zunft

Europas Fußballer des Jahres und Weltfußballer des Jahres 2009 und 2010 gilt in Fachkreisen als „bester Spieler der Welt“ und auf einer Stufe mit Maradona, Cruyff, Beckenbauer und Pelé. Er ist mit jährlichen knapp 33 Millionen Euro der Topverdiener unter den Profis auf dem grünen Rasen und seine Charakterisierung gelingt nur mit Vokabeln wie „magisch“, „Fußballgott“, „Herr des Fußball“, „überragend“ und "unaufhaltbar". Die „Playstation-Figur“, die das „Unmögliche möglich werden lässt“ (Arsène Wenger), erreichte in der argentinischen Nationalmannschaft die Titel Junioren-Weltmeister 2005 und Olympiasieger 2008 sowie den zweiten Platz bei der Copa América 2007 und dribbelte – „beweglicher und deutlich schneller als Maradona“ (Guardiola) – „seinen“ FC Barcelona mit spektakulären Einzelläufen zu spektakulären Siegen und zahlreichen Titeln.

Titelsammler aus Rosario

Fünf spanische Meistertitel von 2005 bis 2011, vier spanische Supercupsiege von 2005 bis 2010 sowie vier Siege des Torneig Gamper von 2006 bis 2010 hat Barca nicht zuletzt der hohen Spielintelligenz des hervorragenden Dribblers Messi zu verdanken. 2006 schon an der Spitze der UEFA Champions League, schoss Messi 2009 mit einem Kopfball ins Tor von Manchester United, sich selbst mit neun Toren zum Torschützenkönig des Wettbewerbs und den FC Barcelona zum Triple-Sieg des Jahres: In der spanischen Meisterschaft, der Copa del Rey und der UEFA Champions League waren Barca und Messi im Jahr 2009 unschlagbar. Im Mai 2010 gewann er mit seinen 23 Jahren bereits zum dritten Mal die Champions League und war der überragende Mann auf dem Platz beim 3:1 gegen Manchester United.

„Kleiner Floh“ auf höchstem Spiel-Niveau:

„La Pulga“, „der Floh“, lautet der liebevolle Spitzname der Spanier für den 1,70 m „kleinen“ Fußballgiganten, der seine Karriere auf dem grünen Rasen mit fünf Jahren beim argentinischen Grandoli FC begann.

Mit 13 Jahren kaum 1,40 m groß, fand er mit seiner Familie in Spanien eine neue Heimat und beim FC Barcelona einen Trainer, der sein herausragendes Talent erkannte. Barca übernahm für den kleinen Floh die Kosten für die Behandlung seiner Wachtumsstörungen und bekam nicht nur ein großes Fußballwunder, sondern auch ein treues Mannschaftsmitglied. „Diesem Verein verdanke ich viel. Ich möchte hier in Pension gehen“, sagt Messi im Interview und bedankte sich 2009, indem er ein Angebot von Manchester City mit einem Netto-Jahresgehalt von über 12 Millionen Euro ablehnte, denn „Ich bin überglücklich bei Barca.“

„Um Messi zu stoppen, braucht man ein Maschinengewehr“. (Hristo Stoitschkow)

„La Pulga“ verlängerte seinen Vertrag bei dem Verein, der seine Qualitäten zuerst erkannt hatte, bis 2016 und demonstriert immer wieder seine superschnellen „La Pulga - Qualitäten“. Kein anderer könnte in zwölf Sekunden über das halbe Spielfeld sprinten, dabei vier Feldspieler und im Anschluss den Torwart überspielen, so wie der magische Ballkünstler Messi es 2007 im Pokalspiel gegen den FC Getafe gezeigt hat. Hier helfen keine der bekannten „Hausmittel“, um den Floh „Messi zu stoppen, braucht man ein Maschinengewehr“. (Hristo Stoitschkow))

Steckbrief

10 Lionel Messi
FC Barcelona
Argentinien
Angriff
24.06.1987
29 Jahre





Suche Impressum Datenschutz Werbung APP © FUSSBALLEUROPA.COM - 2017