60-Mio-Einkauf:Insider bestätigt: Alvaro Morata war nicht die erste Wahl von Antonio Conte

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Alvaro Morata überzeugt beim FC Chelsea. Der Neuzugang von Real Madrid ist bereits Top-Torjäger. Allerdings war er an der Stamford Bridge gar nicht erste Wahl.

Mehr als 60 Millionen Euro überwiesen die Blues im Sommer für die Dienste des spanischen Nationalstürmers ins Estadio Santiago Bernabeu - eine Menge Geld.

Viel lieber hätte Antonio Conte allerdings eine ähnliche Summe in Romelu Lukaku investiert. Der Belgier, der aber zu Manchester United ging, war Contes erste Wahl.

Das bestätigte nun der langjährige Technische Direktor Michael Emenalo im Gespräch mit dem Radiosender TALKSPORT.

"Jeder weiß, dass man ein gewisses Maß an Enttäuschung verspürt, wenn man seine Vorstellung nicht umsetzen konnte und es nicht so kommt, wie du dir es vorgestellt hast", sagte Emenalo.

unten weiterlesen
Anzeige

Mittlerweile ist die Enttäuschung bei Conte aber verflogen. "Ich kann ihnen versichern, dass Conte extrem glücklich mit Alvaro Morata ist", so der langjährige Chelsea-Mitarbeiter.

Alvaro Morata trat bei Chelsea die Nachfolge von Diego Costa an. Mit wettbewerbsübergreifend zehn Toren in 20 Spielen hat der Spanier eine hervorragende Quote zu bieten.

Chelsea

Deine Meinung

Weitere Themen