Arsenal: Alexis unzufrieden? Wenger wischt Gerüchte weg

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Thomas Müller, 05.01.17

Chefcoach Arsene Wenger (67) vom FC Arsenal hat klargestellt, dass Alexis Sanchez entgegen anderslautender Gerüchte bei den Gunners nicht unglücklich ist.

Der Chilene und Arsenal pokern seit Wochen um eine Vertragsverlängerung - bisher ohne Erfolg.

Medienberichten zufolge wollen die Gunners die hohen Gehaltswünsche von Alexis nicht erfüllen.

Alexis Sanchez soll deshalb zunehmend unzufriedener im Emirates Stadium werden.

Nach dem 3:3-Unentschieden gegen Bournemouth zeigte sich der Südamerikaner enorm verärgert.

Laut Arsene Wenger hat dies aber nichts mit den Vertragsverhandlungen oder genereller Unzufriedenheit zu tun. Lediglich der verpasste Sieg nage an Sanchez.

"Wir wollen gewinnen und wenn das nicht gelingt, dann sind wir nicht zufrieden. Das ist doch normal. […] Wir alle sind frustriert, aber ihm geht es gut", sagte Wenger nach dem 3:3.

Arsenal hatte beim Außenseiter mit 0:3 zurückgelegen, ehe die Gunners mit einer Aufholjagd und einem Last-Minute-Treffer von Olivier Giroud noch einen Punkt holten.

Alexis Sanchez' Vertrag in London endet 2018. In Manchester City und Juventus Turin gibt es zwei hochkarätige Interessenten für den Copa-America-Sieger.

Deine Meinung

Bildnachweis

* Cosmin Iftode / Dreamstime.com


Neu
Top
App
Suche