Arsenal FC:Kein Abschied von Arsenal: Arsene Wenger sieht Zukunft für Theo Walcott

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Die Zeiten, in denen Theo Walcott beim FC Arsenal Stammspieler und Leistungsträger war, sind lange vorbei. Gunners-Legende Ian Wright empfahl dem Angreifer bereits einen Vereinswechsel. Doch Arsene Wenger (68) plant weiter mit dem Urgestein.

Theo Walcott habe "eine Zukunft" bei Arsenal, sagte der Franzose im Vorfeld der Europa-League-Partie gegen BATE Borisov.

An den Trainingsleistungen des Briten hat Wenger nichts auszusetzen. "Er arbeitet sehr hart […] und macht einen motivierten Eindruck", lobte der Langzeitcoach.

Dass Walcott zuletzt kaum eine Rolle spielte, hat laut Wenger einen einfachen Grund: "Er war krank vor ein paar Wochen und danach habe ich den Kader nicht mehr geändert."

Theo Walcott kommt bisher vor allem in der Europa League zum Einsatz. In der Premier League hat er noch keine Stunde Spielzeit absolviert.

Arsenal

Anzeige

Die Konkurrenz in der Offensivabteilung ist nach dem Aufstieg von Eigengewächs Alex Iwobi und der Verpflichtung von Alexandre Lacazette für Walcott in den vergangenen Monaten härter geworden.

Außerdem pochen im Angriff auch Alexis Sanchez, Mesut Özil und Danny Welbeck sowie Mittelstürmer Olivier Giroud auf Einsätze.

Walcott wurde zuletzt mit einer Rückkehr zu seinem Heimatverein Southampton in Verbindung gebracht. Von den Saints war er einst als Teenager zu den Gunners gewechselt.

Arsenal

Deine Meinung

Weitere Themen