Foto: almonfoto / Shutterstock.com
Text: tk

Barça-Abwehrchef enthüllt: Gerard Pique: Ich wollte aufhören, doch dann kam Enrique

Mittwoch, 19.10.16

Abwehrchef Gerard Pique (29) vom FC Barcelona dachte nach der missratenen Weltmeisterschaft mit der spanischen Nationalmannschaft in Brasilien an ein Karriereende.

"Ich war kurz davor mich von der Nationalmannschaft und Barça zu verabschieden", sagte der Katalane im Vorfeld des Champions-League-Partie gegen Manchester City.

Der Innenverteidiger hatte damals eine schwere Zeit hinter sich. Guardiolas Assistenzcoach und Nachfolger Tito Vilanova verstarb im Alter von nur 45 Jahren.

Sportlich lief es auch nicht rund, Barcelona musste Atletico Madrid in der Meisterschaft Atletico Madrid den Vortritt lassen. In der Champions League war unter Tata Martino bereits im Viertelfinale Endstation.

Im Sommer scheiterte der amtierende Weltmeister Spanien bereits in der Vorrunde. Diese Monate hinterließen bei Pique Spuren.

"Nach der WM 2014 war meine Leidenschaft weg", sagte der Star-Verteidiger. Und ohne Motivation  mache es keinen Sinn mehr.

Als dann aber klar wurde, dass Barça-Legende Luis Enrique (46) Gerardo Martino beerben und das Traineramt der Katalanen übernehmen werde, dachte Gerard Pique um. "Da wollte ich dabei sein", blickte Pique zurück.

Dass er seine Laufbahn fortsetzte, sei die die richtige Entscheidung gewesen, so der Nationalverteidiger: "Ich bin jetzt auf meinem Höhepunkt und habe großen Spaß."

Deine Meinung




Interessante News




Suche Impressum Datenschutz Werbung APP © FUSSBALLEUROPA.COM - 2016