Bayern-Leihgabe:Mitspieler erklärt, was Renato Sanches noch für die Premier League fehlt

Foto: daykung / Shutterstock.com

Renato Sanches kam von Rekordmeister Bayern München in die Premier League zu Swansea City. Dort heißt es nun Abstiegskampf statt Titelrennen. Komplett gerüstet ist der Jungstar dafür offenbar noch nicht…

Der portugiesische Nationalspieler gab am vergangenen Wochenende sein Debüt in der englischen Eliteklasse.

Nach knapp einer Stunde war Schluss, er wurde ausgewechselt. Gegen Newcastle United holte Swansea City sich eine 0:1-Pleite ab.

Das Urteil über Renato Sanches in der britischen Presse fiel durchwachsen aus. Mitspieler Leon Britton weiß, was dem Mittelfeldakteur noch fehlt, um in der Premier League eine gute Rolle zu spielen.

"Er mach einen guten Eindruck im Training, nach zwei Trainingseinheiten konnte man schon sagen, dass er Qualität hat", sagte der 34-Jährige, der insgesamt schon 14 Jahre für die Swans kickt.

Video - unten weiterlesen
Anzeige

Der Routinier weiter: "Aber die Intensität in der Premier League ist eine andere." Daran müsse sich Sanches erst noch gewöhnen.

Renato Sanches war 2016 für eine Basis-Ablösesumme von 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon zu Bayern München gewechselt.

In seiner Debütsaison konnte der junge Mittelfeldakteur allerdings nur selten überzeugen. Der deutsche Rekordmeister lieh ihn daher  für eine Spielzeit an Swansea City aus.

Bei den Swans soll der Europameister vor allem eines: Regelmäßige Spielpraxis sammeln.

Premier League

Deine Meinung

Weitere Themen