Borussia Dortmund: Bericht aus England: Sollte Andre Schürrle auf die Insel wechseln?

*
Thomas Müller, 12.09.17

Dachte Borussia Dortmund in der vergangenen Transferperiode daran, Nationalstürmer Andre Schürrle abzugeben? Angeblich gab es Bemühungen um einen Wechsel in die Premier League.

Wie die Boulevardzeitung THE SUN und der DAILY EXPRESS berichten, war ein Leihgeschäft mit West Ham United im Gespräch - inklusive einer Kaufoption über knapp 28 Millionen Euro.

Die Hammers wollten im Endspurt der Transferperiode aber scheinbar keinen Stürmer unter Vertrag nehmen, nachdem bereits Javier Hernandez (Leverkusen) und Marko Arnautovic (Stoke) verpflichtet worden waren.

West Ham United legte sein Hauptaugenmehr vielmehr auf den Kauf eines Mittelfeldspielers für das Zentrum. Der Auserwählte war William Carvalho (25) von Sporting.

Borussia Dortmund


Der Deal mit dem portugiesischen Nationalspieler scheiterte jedoch, er blieb bei Sporting. Dem Vernehmen nach werden es die Hammers im Januar nochmal bei William Carvalho versuchen.

Auch ein Transfer von Andre Schürrle könnte dann nochmal Thema werden, denn der Traditionsverein aus London ist mit drei Punkten aus vier Spielen schwach in die Premier League gestartet.

Sollte Schürrle in der Winter-Transferperiode zu den Hammer wechseln, wäre es seine zweite Station auf der Insel. Er stand zwischen 2013 und 2015 beim FC Chelsea unter Vertrag.

Bei den Blues war Schürrle mit seinen Spielzeiten allerdings nicht zufrieden, er kam zurück in die Bundesliga und schloss sich dem VfL Wolfsburg an.

Im Sommer 2016 holte der damalige Dortmund-Coach Thomas Tuchel seinen Ex-Jugendspieler aus Mainzer Zeiten in den Signal Iduna Park - für die vereinsinterne Rekordablöse von 30 Millionen Euro.

Bisher konnte Andre Schürrle noch nicht nachweisen, dass er diese Ablösesumme wert ist. Er konnte im BVB-Trikot noch keine Bäume ausreißen.

Deine Meinung

Bildnachweis

* Vorschaubild + Video: Perform Group


Neu
Top
App
Suche