Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Text: tk

Borussia Dortmund: Winterschlussverkauf: BVB stellt vier Spieler ins Schaufenster

Mittwoch, 30.11.16

Der hohe Konkurrenzkampf bei Borussia Dortmund nach den Verpflichtungen in der vergangenen Transferperiode fordert offenbar erste Opfer: Im Winter sollen offenbar gleich vier Spieler gehen.

Nach Informationen der Sport Bild sind die Dienste von Neven Subotic, Nuri Sahin, Mikel Merino und Joo-Ho Park nicht mehr gefragt. Alle könnten sich im Januar aus dem Signal Iduna Park verabschieden.

Einzig und alleine bei Mikel Merino, der im Sommer als Supertalent vom spanischen Aufsteiger Osasuna nach Dortmund kam, dürfte die Trennung nicht endgültig sein.

Dortmund ist generell von dem spanischen Mittelfeldakteur überzeugt, allerdings könnte es zu einer Ausleihe kommen. Athletic Bilbao und Merinos Ex-Verein Osasuna zeigen Interesse.

Sahin, Subotic und Park hingegen dürften Dortmund ohne Aussicht auf Rückkehr verlassen. Innenverteidiger Subotic spielte bei Thomas Tuchel bisher seit dessen Amtsantritt keine Rolle.

Bereits im Sommer wollte der Serbe weg, den bereits ausgehandelten Wechsel zum englischen Aufsteiger Middlesbrough machte jedoch eine Verletzung zunichte.

Nun lockt unter anderem Galatasaray Istanbul. Auch der AC Florenz soll Interesse an Subotic zeigen.

Joo-Ho Park ist spätestens seit der Ankunft von Linksverteidiger-Alternative Raphael Guerreiro außen vor. Der Südkoreaner  hofft unterdessen auf einen Wechsel innerhalb der Bundesliga.

Nuri Sahin wird seit Wochen mit türkischen Klubs in Verbindung gebracht. Auch Borussia Mönchengladbach und der Hamburger SV wurden als mögliche neue Arbeitgeber gehandelt.

Doch das BVB-Urgestein ließ unlängst wenig Wechsel-Bereitschaft erkennen. Doch Nuri Sahin stellte nach dem 8:4-Sieg gegen Legia klar: "Ich glaube, dass ich hier her gehöre."

Natürlich sei er es nicht gewohnt, meist nicht zum Einsatz zu kommen, "aber ich sehe es sportlich", betonte der Vorzeigeprofi: "Ich arbeite weiter an mir und will Gas geben."

Ob sich Nuri Sahin weiterhin mit seiner Reservistenrolle unter Thomas Tuchel zufrieden gibt, oder im Januar doch einen Vereinswechsel in Angriff nimmt, bleibt abzuwarten. Fakt ist: Sein Vertrag läuft noch bis 2018.

Deine Meinung




Interessante News




Suche Impressum Datenschutz Werbung APP © FUSSBALLEUROPA.COM - 2016