Borussia Dortmund:Zidane will ihn nicht: Aubameyang muss Real-Traum begraben

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Borussia Dortmund muss aller Voraussicht nach keinen Abschied von Pierre-Emerick Aubameyang in Richtung Real Madrid befürchten.

Der spanische Rekordmeister ist zwar der erklärte Traumverein von Aubameyang, und die Königlichen werden seit Monaten mit dem Gabuner in Verbindung gebracht, doch Chefcoach Zinedine Zidane hat offenbar kein Interesse an Auba.

Das schreibt zumindest die Sport Bild. Das Fachblatt berichtet, dass der Name des Bundesliga-Top-Torjägers zwar intern bei den Blancos diskutiert wurde, doch Aubameyang passe nicht ins Anforderungsprofil von Zidane.

Gute Nachrichten für Borussia Dortmund, doch damit ist ein Abschied des Superstars im kommenden Sommer trotz Vertrags bis 2020 ohne Ausstiegsklausel noch nicht vom Tisch.

Laut Sport Bild ist Paris Saint-Germain weiterhin heiß auf den Gabuner.

Anzeige

Auch Manchester City mit Starcoach Pep Guardiola lockt angeblich weiterhin. Vorne im Rennen um Aubameyang soll allerdings PSG liegen.

Beim BVB bleibt man entspannt trotz anhaltender Abschiedsgerüchte um Aubameyang.

"Ich habe nicht den Eindruck, dass er wechselwillig ist", stellte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (57) klar.

Der BVB-Boss weiter: "Im Gegenteil zu den Spielern, die uns zuletzt verlassen haben, hat er einen sehr langfristigen Vertrag bis 2020."

Borussia Dortmund

Deine Meinung

Weitere Themen