Chelsea FC:Geldstrafe nach Ausraster: Antonio Conte kommt um Sperre herum

Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Glück im Unglück für Antonio Conte (48): Der Cheftrainer des FC Chelsea wurde zwar vom Fußballverband FA für seine Aktion gegen Swansea City bestraft, allerdings nur mit einer Geldbuße.

Ende November war der italienische Übungsleiter gegen die Swans in der 43. Minute von Schiri Neil Swarbrick auf die Tribüne geschickt worden.

Antonio Conte hatte sich zuvor lautstark über eine  vermeintliche Fehlentscheidung aufgeregt.

Umgerechnet muss der Meistermacher der Blues nun knapp 9.000 Euro Geldstrafe bezahlen.

Das dürfte Conte angesichts eines geschätzten Jahresgehalts von über zehn Millionen Euro nicht weiter stören.

Chelsea

Anzeige

Härter hätten Antonio Conte und den FC Chelsea eine andere Strafe getroffen: Eine Innenraumsperre von einem Spiel war im Gespräch.

Antonio Conte hatte sich nach seinem Aussetzer entschuldigt. "Ich entschuldige mich dafür. Sicher habe ich einen Fehler gemacht", so der 48-Jährige.

Chelsea

Deine Meinung

Weitere Themen