Chelsea-Legende:Didier Drogba spricht über den Trainerverschleiß bei Chelsea und sein baldiges Karriereende

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Carlo Ancelotti, Jose Mourinho und Co.: Seit dem Kauf des FC Chelsea durch Roman Abramowitsch wurden bereits mehrere prominente Trainer von dem reichen Russen entlassen. Vereinslegende Didier Drogba zeigt dafür mittlerweile Verständnis.

"Ich fragte ihn einmal: 'Wie viele Trainer haben wir nun in all den Jahren bereits bei Chelsea gesehen?'", blickte der Ivorer zurück: "Daraufhin sagte er mir: 'Didier, jedes Mal wenn ich es getan habe, führte es zu Resultaten.'"

Bei Chelsea gab es in den vergangenen zehn Jahren neun verschiedene Trainer. Drogba sieht die Sache gelassen.

Der Superstar: "Jeder sagt, Chelsea sei nicht sehr stabil. Aber im modernen Fußball gibt es keinen Trainer, der länger als drei oder vier Jahre bei einem Verein arbeitet."

Didier Drogba spielte neun Jahre für den amtierenden englischen Meister. Er ist bester ausländischer Torschütze des FC Chelsea und Rekordtorschütze der ivorischen Nationalmannschaft.

Video - unten weiterlesen
Anzeige

Aktuell kickt er in Amerika beim Phoenix Rising FC. Zudem ist Drogba auch Besitzer des Klubs. Aktiv wird er nicht mehr lange dabei sein.

"Ich denke, nächstes Jahr wird meine letzte Saison sein", sagte der 39-Jährige: "Irgendwann kommt eine Zeit, in der du aufhören musst."

Chelsea

Deine Meinung

Weitere Themen