Er führte Italien zum Titel: Marcello Lippi: Nach dem China-Abenteuer macht der WM-Held Schluss

Foto: photofriday / Shutterstock.com
Thomas Müller, 18.05.17

Der italienische Weltmeistermacher von 2006, Marcello Lippi, wird seine Trainerkarriere nach eigener Aussage nach seiner Anstellung in China beenden.

"Nach diesem Abenteuer werde ich nach Italien zurückkehren und nicht mehr als Trainer arbeiten", sagte der Taktikfuchs gegenüber RAI.

Der 69-Jährige arbeitet seit knapp sieben Monaten als chinesischer Nationaltrainer. Er soll die Nationalauswahl zur Weltmeisterschaft 2018 führen.

Werbung


Allerdings ist dieses Unterfangen aktuell nur noch schwer umzusetzen. Bei drei ausstehenden Spielen der WM-Qualifikationsrunde in Asien hat China sieben Punkte Rückstand auf den dritten Tabellenplatz.

Marcello Lippi feierte seinen größten Erfolg im Sommer 2006 mit der Squadra Azzurra. Die Italiener gewannen bei der Weltmeisterschaft in Deutschland den WM-Titel.

Auf Vereinsebene trainierte Lippi unter anderem Juventus Turin und Inter Mailand.

Deine Meinung

Bildnachweis

* photofriday / Shutterstock.com


Neu
Top
App
Suche