Everton:Absagen von Giroud und Diego Costa - jetzt will Everton Bas Dost von Sporting kaufen

Foto: Fingerhut / Shutterstock.com

Der FC Everton nimmt nach den gescheiterten Anläufen bei Olivier Giroud (blieb bei Arsenal) und Diego Costa (Wechsel zu Atletico Madrid) einen weiteren Mittelstürmer ins Visier. Dieses Mal hoffen die Toffees auf mehr Glück.

Im vergangenen Transfer-Sommer verkaufte der Traditionsverein aus Liverpool seinen Top-Torjäger Romelu Lukaku für die vereinsinterne Rekordsumme von 85 Millionen Euro an Manchester United.

Im Gegenzug heuerte Wayne Rooney bei den Toffees an. Teammanager holte zudem den jungen Spanier Sandro Ramirez aus Malaga.

Doch ein weiterer Mittelstürmer sollte kommen. Man fragte bei Olivier Giroud (Arsenal) und Diego Costa an, doch beide sagten letztendlich ab.

Nun hat Everton laut ESPN einen Ersatzkandidaten gefunden. Der Auserwählte: Bas Dost von Sporting Lissabon.

Everton

Anzeige

Ronald Koeman ließ seinen niederländischen Landsmann unlängst bereits in der Champions League beobachten. Sportchef Steve Walsh war gegen Barcelona im Stadion.

Dost war 2016 für elf Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu Sporting gewechselt. Dort wies er seinen Torriecher eindrucksvoll nach, er netzte 36-mal in 41 Spielen ein. Sein Vertrag ist noch bis 2020 gültig.

Sporting will portugiesischen Medienberichten zufolge seinen Mittelstürmer nicht in die Premier League verkaufen. Everton müsse Dosts' Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro, um ihn zu bekommen, heißt es.

Everton

Deine Meinung

Weitere Themen