FC Barcelona: Barça ließ ihn nicht gehen - jetzt macht Thomas Vermaelen seinem Ärger Luft

Foto: Francesc Juan / Shutterstock.com

Im Sommer wollte Thomas Vermaelen den FC Barcelona verlassen, doch die Katalanen ließen ihn nicht ziehen. Dieses Verhalten stößt bei dem Belgier auf wenig Freude.

"Der Verein sagte mir, dass ich nicht gehen könne", blickte Vermaelen gegenüber Derniere Heure auf den vergangenen Transfersommer zurück: "Ich musste bleiben, obwohl mich einige Klubs wollten."

Dem Vernehmen nach zeigte der FC Everton aus der Premier League ebenso Interesse wie der RSC Anderlecht aus Vermaelens belgischer Heimat. Doch Barça ließ den Innenverteidiger nicht ziehen.

Chefcoach Ernesto Valverde hat allerdings bisher keine Verwendung für den Routinier, der in der vergangenen Saison an den AS Rom verliehen war. Der Abwehrakteur hat noch kein Spiel gemacht.

Vermaelen ist alles andere als zufrieden. "Ich spiele nicht, meine Situation ist schwierig", erklärte der 31-Jährige: "Bei Barça B in der zweiten Liga darf auch nicht spielen, das verbieten die Regularien."

Er habe von Ernesto Valverde aber die Rückmeldung erhalten, dass man mit seinen Trainingseinheiten sehr zufrieden sei. Alles könne schnell gehen und er durch Sperren oder Verletzungen in die Mannschaft kommen.

Trotz seiner Situation bei Barça erhält Vermalen von Belgiens Nationaltrainer Roberto Martinez das Vertrauen.

FC Barcelona


"Ich weiß, dass es kritische Stimmen gibt, weil ich nicht spiele, aber ich denke nicht, dass ich etwas zu beweisen habe", so der Abwehrakteur.

Deine Meinung

Bildnachweis

* Francesc Juan / Shutterstock.com


Neu
Top
App
Suche