FC Barcelona:Einspruch abgewiesen: Neymar bleibt gesperrt, doch Barça akzeptiert das Urteil nicht

Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Der FC Barcelona ist mit seinem Einspruch gegen die Sperre für Neymar (25) gescheitert. Damit fehlt der Brasilianer im Clasico gegen Real Madrid.

Neymar war bei Barcelonas Pleite in Malaga am vorletzten Spieltag der Primera Division mit Gelb-Rot vom Platz geflogen und mit einer zusätzlichen Zwei-Spiele-Sperre belegt worden, nachdem er den Unparteiischen höhnisch applaudiert hatte.

Barcelona legte Einspruch vor dem Beschwerdeausschuss des spanischen Fußballverbands ein gegen die zwei zusätzlichen Spiele Sperre – und scheiterte, wie am Freitag bekannt wurde.

Barça wird den Fall nun vor den Internationalen Sportgerichtshof bringen.

Das ist der letzte Strohhalm, Neymar am Sonntagabend im Estadio Santiago Bernabeu doch noch einsetzen zu können.

Video - unten weiterlesen
Anzeige

Gegen Real Sociedad musste Neymar bereits aufgrund seiner Gelb-Roten Karte zuschauen.

Wegen der zusätzlich aufgebrummten Sperre muss er – nach jetzigem Stand – gegen Real und Osasuna pausieren.

FC Barcelona

Deine Meinung

Weitere Themen