FC Barcelona: Verratti darf nicht, Paulinho zu teuer - Barça blickt sich anderweitig um

Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Thomas Müller, 10.08.17

Marco Verratti von Paris Saint-Germain ist nicht zu haben, Paulinho (Guangzhou Evergrande) ist zu teuer: Der FC Barcelona schaut sich daher nach Alternativen für sein Mittelfeld um und hat angeblich eine in Villarreal ausgemacht.

Wie Reporter Mateusz Swiecicki von ELEVEN SPORTS berichtet, haben die Katalanen Interesse an Roberto Soriano.

Der gebürtige Darmstädter war 2016 für 13,5 Millionen Euro von Sampdoria Genua in die Primera Division gewechselt, er machte seitdem zehn Tore und bereitete sieben weiter vor.

Barça soll bereits Gespräche mit Roberto Soriano eröffnet haben. Der italienische Nationalspieler steht beim FC Villarreal noch bis 2021 unter Vertrag.

Barcelona hat für sein zentrales Mittelfeld aber auch weiterhin Jean Michael Seri von OGC Nizza im Visier.

Barça bietet dem Vernehmen nach 30 Millionen Euro für den "afrikanischen Xavi", Nizza besteht allerdings auf Zahlung der 40 Millionen Euro schweren Ausstiegsklausel des Ivorers.

Deine Meinung

Bildnachweis

* Maxisport / Shutterstock.com


Neu
Top
App
Suche