Grzegorz Krychowiak:Präsident verrät: PSG-Millionenflop will nach Spanien oder Italien

Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Grzegorz Krychowiak soll und will Paris Saint-Germain verlassen. Ein Wechsel innerhalb Frankreichs kommt für den Polen aber offenbar nicht infrage.

33 Millionen Euro Ablöse ließ sich Paris Saint-Germain im vergangenen Jahr die Verpflichtung von Grzegorz Krychowiak kosten -er kam vom FC Sevilla in die Ligue 1.

Doch obwohl Cheftrainer Unai Emery den Polen aus gemeinsamen Sevilla-Tagen gut kannte, fasste Krychowiak im Parc des Princes nie richtig Fuß. Nun soll er gehen.

Sein Ziel: Eine Rückkehr nach Spanien oder ein Vereinswechsel in die Serie A. Das verriet nun Waldemar Kita, Präsident von Nantes.

"Ich wollte Krychowiak verpflichten, habe mit PSG und dem Spieler gesprochen", sagte Kita gegenüber SPORT.PL.

Der Präsident weiter: "Er will aber lieber nach Spanien oder Italien. Das ist schade. Er ist ein Top-Profi."

Paris Saint-Germain

Deine Meinung

Weitere Themen