Illegale Hahnenkämpfe: Einst kickte Fabio Rochemback für Barça - jetzt wurde er in Brasilien verhaftet

Foto: AGIF / Shutterstock.com

Beim FC Barcelona galt Fabio Rochemback einst als großes Talent, den Durchbruch zum Topstar schaffte er allerdings nicht, auch wenn er eine ordentliche Karriere hinlegte. Nun ist der Brasilianer in seiner Heimat verhaftet worden.

Am Wochenende wurde er bei einer Razzia wegen illegalen Hahnenkämpfen von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Die Ordnungshüter nahmen insgesamt 57 Personen fest. Beschlagnahmt wurden auch 89 Kampfhähne, Waffen, Drogen und umgerechnet knapp 100.000 Euro Bargeld.

Polizeisprecher Marcos Eduardo Rauber erklärte: "Es waren viele Leute beteiligt und somit auch viel Bargeld im Umlauf. Nicht alle haben Geld gesetzt, manche schauten auch nur zu. Wir haben alle wegen ihres Umweltverbrechens verhaftet."

Bereits 2011 wurde Fabio Rochemback mit illegalen Hahnenkämpfen in Verbindung gebracht. Damals wurden auf einem Grundstück des Ex-Profis gezüchtete Kampfhähne gefunden.

Rochemback (35) wechselte 2001 aus seiner brasilianischen Heimat zum FC Barcelona. Dort machte er 45 Partien in der Primera Division.

Zwei Jahre später wurde der offensive Mittelfeldspieler zunächst an Sporting verliehen, später ging es weiter nach Middlesbrough.

FC Barcelona


2008 folgte die Rückkehr zu Sporting für ein Jahr, dann kehrte Rochemback in seine Heimat zu Gremio Porto Alegre zurück. Die letzten beiden Karrierejahre verbrachte er in der Chinese Super League. 2014 beendete er seine Karriere.

Deine Meinung

Bildnachweis

* AGIF / Shutterstock.com


Neu
Top
App
Suche