Foto: marco iacobucci / Shutterstock.com
Text: tm

Juve zahlte 32 Mio für ihn: Miralem Pjanic: »Ich wäre beinahe bei PSG gelandet

Mittwoch, 19.10.16

Der bosnische Mittelfeldregisseur Miralem Pjanic von Juventus Turin wäre vor knapp drei Jahren beinahe bei Paris Saint-Germain gelandet.

Das verriet der Edeltechniker höchstpersönlich im Interview mit France Football. "Damals stand ich im Winter dicht vor einem Wechsel zu PSG. Es gab Gespräche, es hätte beinahe geklappt", so der Bosnier.

Damals habe er aber mit dem AS Rom um den Titel in der Serie A gekämpft. Die Giallorossi hätten ihn daher in der Winter-Transferperiode letztendlich nicht abgeben wollen.

"Walter Sabatini (damals Sportdirektor des AS Rom, Anm. d. Red.) erklärte mir, dass sie mich nicht einmal für 50 Millionen Euro ziehen lassen würden", blickte Pjanic zurück.

Im vergangenen Sommer war es dann aber soweit. Miralem Pjanic verließ die Roma. Aber nicht in Richtung Frankreich, wo der Bosnier bereits für Olympique Lyon gekickt hatte, sondern zu Juventus Turin.

Dank einer Ausstiegsklausel über 32 Millionen Euro konnte Juventus den Freistoßspezialisten aus seinem Vertrag herauskaufen.

Deine Meinung




Interessante News




Suche Impressum Datenschutz Werbung APP © FUSSBALLEUROPA.COM - 2016