Klage gegen Barça?: Nach Neymars Abschied droht eine schmutzige Scheidung

Foto: Rnoid / Shutterstock.com
David Lopez, 11.08.17

Superstar Neymar (25) und sein Vater und Berater Neymar Sr. wollen den FC Barcelona brasilianischen Medienberichten zufolge verklagen. Der Grund: Ein gestrichener Barça-Bonus.

Nach Informationen von GLOBOESPORTE bereitet sich der Neymar-Clan auf eine juristische Auseinandersetzung mit den Katalanen vor. Angeblich soll das Schiedsgericht der FIFA eingeschaltet werden.

Barcelona hatte im Zuge des Neymar-Wechsels einen Bonus für die Vertragsverlängerung von Neymar im Sommer 2016 zurückbehalten.

Die Katalanen und das Neymar-Lager hatten sich im Zuge des neuen Vertrags mit Laufzeit bis 2021 auf eine Bonus-Zahlung in Höhe von 26 Millionen Euro geeinigt.

Diese Summe sollte allerdings erst ein Jahr später im Sommer 2017 gezahlt werden - Voraussetzung: Neymars Berater darf bis zum 31.07.2017 nicht mit anderen Vereinen verhandeln.

Doch aus Barcelonas Sicht tat Neymar dies, auch wenn der Star bei Paris Saint-Germain offiziell erst am 3. August 2017 einen Vertrag unterschrieb.

Paris Saint-Germain hatte Neymars vertraglich zugesicherte Ausstiegsklausel in Höhe von 222 Millionen Euro gezogen und den Südamerikaner so in den Parc des Princes geholt.

Deine Meinung

Bildnachweis

* Rnoid / Shutterstock.com


Neu
Top
App
Suche