Major League Soccer: Los Angeles FC: Neues MLS-Franchise verkündet Königstransfer

Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Dem neuen MLS-Franchise Los Angeles FC ist eine hochkarätige Verpflichtung für die erste Spielzeit in der Major League Soccer geglückt.

Wenn der LA FC im kommenden Frühjahr erstmals in der MLS an den Start geht, ist auch Carlos Vela dabei. Der Mexikaner wechselt im Januar von Real Sociedad nach Nordamerika.

Das gab der 58-malige Nationalspieler via TWITTER bekannt. Velas Vertrag bei Real Sociedad läuft noch bis Mai 2018.

Dem Vernehmen nach zahlt LA eine Ablösesumme in Höhe von fünf Millionen Euro, um den Mexikaner ein halbes Jahr vor Vertragsende zu bekommen.

Carlos Vela war vor elf Jahren aus seiner mexikanischen Heimat in die Jugendabteilung des FC Arsenal gewechselt.

Nach Leih-Stationen bei Celta Vigo, Salamanca, Osasuna und West Brom zahlte Real Sociedad vor fünf Jahren 14 Millionen Euro Ablöse für Vela.

Seitdem machte der Rechtsaußen, der auch zentral stürmen kann, 233 Partien für die Basken. Dabei netzte er 72-mal ein und bereitete 44 Tore direkt vor.

Primera Division


Der Los Angeles FC übernimmt im Jahr 2018 die Lizenz vom aufgelösten MLS-Franchise CD Chivas USA.

Carlos Velo soll in der City of Angels nicht nur sportlich zum Erfolg beitragen, sondern auch als Zugpferd und Publikumsliebling für die vielen Anwohner mexikanischer Herkunft dienen.

Deine Meinung

Bildnachweis

* Maxisport / Shutterstock.com


Neu
Top
App
Suche