Manchester United:Istanbul statt Manchester? Besiktas nimmt Kontakt zu Zlatan Ibrahimovic auf

Foto: Review News / Shutterstock.com
12.01.2018

Nach seinen Comeback kommt Zlatan Ibrahimovic bei Manchester United nicht wie erhofft zum Zug. Kommt es nun zum Wechsel? Es gibt bereits Interessenten.

In der vergangenen Saison war Zlatan Ibrahimovic mit Abstand der Top-Torjäger von Manchester United. Doch dann stoppte ein Kreuzbandriss den Lauf des Schweden.

Der 36-Jährige kämpfte sich zurück und gab im November sein Comeback für die Red Devils. Chefcoach Jose Mourinho (54) lässt Ibra aber seitdem kaum noch spielen.

The Special One hält die Fitness des Superstars für noch nicht ausreichend. Dann verletzte sich Ibra. Zudem ist Romelu Lukaku als Mittelstürmer aktuell gesetzt.

Ibrahimovics Bankplatz hat viele Vereine aufhorchen lassen. Ganz vorne in der Schlange der Interessenten steht Medienberichten zufolge Besiktas Istanbul.

Wie TUTTOMERCATOWEB berichtet, haben die Schwarzen Adler Zlatan Ibrahimovic als Erben von Cenk Tosun auserkoren.

Manchester United

Anzeige

Diesen hatte Besiktas in der Winter-Transferperiode für 30 Millionen Euro an Everton verkauft. Nun soll Ibra kommen.

Dem Onlineportal zufolge haben die Besiktas-Bosse bereits Kontakt Mino Raiola, dem Berater von Ibrahimovic, aufgenommen.

Neben Besiktas zeigen dem Vernehmen nach auch Klubs aus der nordamerikanischen Major League Soccer und der neureichen Chinese Super League Interesse an Ibrakadabra.

Ibrahimovics Vertrag beim englischen Rekordmeister läuft noch bis zum Saisonende. Medienberichten zufolge würde United Ibra aber unter Umständen im Winter ziehen lassen.

Manchester United

Deine Meinung

Weitere Themen