Manchester United:Jose Mourinho erklärt den Trainer-Krieg mit Antonio Conte für beendet

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
14.01.2018

Der Streit zwischen Antonio Conte und Jose Mourinho hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Der Portugiese meldete sich zu Wort, beendete den Clinch – zumindest von seiner Seite.

"Ich denke, wenn eine Person eine andere beleidigt, kann man eine Reaktion erwarten", sagte der Trainer von Manchester United auf einer Pressekonferenz.

Jose Mourinho ergänzte: "Als er mich das erste Mal beleidigt hat, habe ich darauf geantwortet und einen wunden Punkt bei ihm getroffen. Jetzt hat er mich ein zweites Mal beleidigt und jetzt reagiere ich anders, mit Geringschätzung und Geringschätzung bedeutet für mich das Ende der Geschichte."

Den Streit mit Antonio Conte hatte der Portugiese selbst angezettelt, als er den Italiener als "Clown" an der Seitenlinie bezeichnete.

Dieser warf Mourinho dann wiederum "Amnesie" vor und Mourinho legte mit der angeblichen Spielmanipulation Contes aus dessen Spielertagen nach.

Das italienische Sportgericht sprach den heutigen Chelsea-Coach aber letztlich aber frei. Conte warf Mourinho im Gegenzug eine Doppelmoral vor.

Manchester United

Deine Meinung

Weitere Themen