FC Barcelona

Lionel Messi 2013 3
Freitag, 18.10.13
250 Millionen

Mega-Offerte für Lionel Messi abgelehnt

Drei Angebote hat es in diesem Sommer für Megastar Lionel Messi gegeben. Ein Klub war sogar bereit, 250 Millionen Euro für den Argentinier zu zahlen.

250 Millionen Euro – so hoch ist die Ausstiegsklausel für Lionel Messi. Raul Sanllehi, seines Zeichens Director Football Management beim FC Barcelona, ließ nun durchsickern, dass es einen Verein gab, der im vergangenen Sommer diese Summe zahlen wollte.

Welcher Verein diese Ablösesumme für Lionel Messi zahlen wollte, ist nicht bekannt. Es soll aber laut Mundo Deportivo ein von Adidas gesponserter Klub gewesen sein. Der Verein wollte im Zuge der Messi-Verpflichtung die Namensrechte an seinem Stadion verkaufen und so die Hälfte der Ablöse wieder einnehmen.

Insgesamt sollen für Leo Messi drei Angebote vorgelegen haben. Doch der Argentinier wollte von den Offerten nichts hören, weil er glücklich in Barcelona sei. Aus dem Umfeld des Argentiniers heißt es aber, dass die Familie einige Vorkommnisse aus der Vergangenheit nicht vergessen habe.

So hatte Barcelonas Präsident Sandro Rosell einst Javier Tebas bei der Wahl zum Präsidenten des spanischen Liga-Verbandes unterstützt. Tebas hatte, als er 2005 noch Vizepräsident des LFP war, einige Zeit lang verhindert, dass Lionel Messi die Spielerlaubnis bekommt.

Außerdem soll der Messi-Clan von Sandro Rosell mehr Unterstützung in der Steueraffäre erwartet haben.

(nd)






Deine Meinung




Impressum         datenschutz         Partner         Werbung         APP         RSS


© FUSSBALLEUROPA.COM - 2014