Nach Abschied:Ehrliche Worte: Nacho Fernandez vermisst Pepe bei Real Madrid

Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Im vergangenen Sommer trennten sich Real Madrid und Abwehr-Ass Pepe (34) nach zehn Jahren Ehe. Der Portugiese und seine Erfahrung werden im Bernabeu vermisst, selbst von Konkurrent Nacho Fernandez.

Der Abwehr-Allrounder gestand im Gespräch mit CADENA SER: "Ich habe so viel von Pepe gelernt. Wir vermissen seine Erfahrung."

Pepe wollte bei den Königlichen bleiben, forderte einen Zweijahresvertrag. Der Rekordmeister wollte dem Europameister allerdings nur einen Vertrag bis 2018 geben. Pepe lehnte ab und ging zu Besiktas.

Außerdem beschwerte sich der portugiesische Nationalverteidiger über das Verhalten von Chefcoach Zinedine Zidane.

Bei den Schwarzen Adlern vom Bosporus bekam der Portugiese seinen Zweijahresvertrag. Er ist gesetzt in der Innenverteidigung und führt mit Besiktas seine Vorrundengruppe in der Champions League an.

Video - unten weiterlesen
Anzeige

Bei Real Madrid nahm Rückkehrer Jesus Vallejo den Kaderplatz von Pepe ein. Der Abwehrakteur kam nach einem Jahr bei Eintracht Frankfurt - und durfte unlängst gegen Las Palmas ran.

Nacho lobt die Vorstellung seines jungen Abwehrkollegen. "Vallejo war gegen Las Palmas beeindruckend und diese Erfahrung wird für seine Entwicklung von unschätzbarem Wert sein", sagte das Eigengewächs.

Auch ohne Pepe sieht Nacho bei Real Madrid genügend Alternativen in der Defensivabteilung: "Wir haben fünf Spieler, die auf diesen Positionen spielen können, die Konkurrenz ist hart."

Real Madrid

Deine Meinung

Weitere Themen