Nach verpasster WM:Claudio Bravo: Seine Frau erhebt schwere Vorwürfe gegen Chile-Stars

Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Der Copa-America-Sieger verpasst die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2018: Chile mit seinen Superstars Alexis Sanchez, Arturo Vidal und Co. muss das Turnier in Russland am TV verfolgen. Jetzt kommen schwere Vorwürfe gegen die Mannschaft auf.

Die Frau von Chiles  Nationalkeeper Claudio Bravo (34, Manchester City) stellte nach dem Aus in der WM-Qualifikation öffentlich die Einstellung der Chilenen infrage. Auf INSTAGRAM erhob sie schwere Vorwürfe gegen einige Stars.

"Wenn die Spieler das Trikot überstreifen, müssen sie es mit Professionalität tun. Ich weiß, dass die meisten von ihnen alles gegeben haben, aber andere konnten wegen Trunkenheit nach Partys nicht mal trainieren", postete Carla Pardo Lizana.

Namen nannte die Spielerfrau nicht. Klar dürfte aber sein, dass sie ihren Mann nicht meint. Eher schon Arturo Vidal vom FC Bayern, der vor zwei Jahren mit einer Alkohol-Fahrt Negativ-Schlagzeilen geerntet hatte.

Claudio Bravo wollte sich zu den Vorwürfen seiner Frau nicht äußern, erklärte gegenüber chilenischen Medien nur: "Das wird intern besprochen."

Weltweit

Anzeige

Chile hatte die Teilnahme an der WM 2018 durch eine Niederlage gegen Tabellenführer Brasilien am letzten Spieltag der Qualifikation verpasst.

Man war auf den sechsten Tabellenplatz abgerutscht, punktgleich mit dem Fünften Peru, aber mit einem um zwei Tore schlechteren Torverhältnis.

Nach der 0:3-Pleite wird es in Chile wohl einen Umbruch geben. Bayern-Star Arturo Vidal (30) deutete seinen Rücktritt an, Keeper Claudio Bravo ebenfalls.

Weltweit

Deine Meinung

Weitere Themen