Neuer Rechtsverteidiger:Nelson Semedo nur zweite Wahl? Das sagt Barcelonas Manager

Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Sportdirektor Robert Fernandez vom FC Barcelona hat dementiert, dass Neuzugang Nelson Semedo nur die zweite Wahl in den Transferplänen für die rechte Abwehrseite war.

"Ja, wir haben uns auch andere Spieler angeschaut, aber wir haben uns entschieden, dass Semedo derjenige ist, den wir wollen", sagte der Manager der Blaugranas laut dem Fachblatt SPORT.

Robert Fernandez weiter: "Der Name von Nelson tauchte schnell auf unserer Liste auf, denn er hat technisch und körperlich die nötigen Attribute für Barcelona."

Hector Bellerin vom FC Arsenal galt lange als Top-Transferziel des FC Barcelona für die rechte Außenbahn. Doch Arsenal ließ nicht mit sich verhandeln.

Barcelona dachte um, und holte Semedo für 30 Millionen Euro Basis-Ablösesumme von Benfica Lissabon. Robert Fernandez ist zufrieden mit dem Neuzugang.

Video - unten weiterlesen
Anzeige

"Wir haben Nelson lange beobachtet. Er wird keine Probleme haben, sich bei uns zurechtzufinden", betonte der Sportdirektor.

Das Kapitel Neuzugänge ist nach dem Semedo-Deal und der Rückkehr von Gerard Deulofeu wohl nicht geschlossen.

"Wir haben keine Eile", so Fernandez: "Bis das Transferfenster schließt, ist noch viel Zeit. Im spanischen Fußball gab es noch nicht so viele Transfers."

FC Barcelona

Deine Meinung

Weitere Themen