Paris Saint-Germain: Berater betont: »Marco Verratti bleibt in Frankreich

Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Der von mehreren Top-Klubs umworbene Marco Verratti wird Paris Saint-Germain im Sommer nicht verlassen. Das stellte der Berater des Italieners klar.

Seit seiner Ankunft bei Paris Saint-Germain im Sommer 2012 hat sich Marco Verratti zu einem der besten zentralen Mittelfeldakteure Europas entwickelt.

Klubs wie Real Madrid, Juventus, Inter Mailand, Chelsea und Barcelona wurden in den vergangenen Monaten als neue Arbeitgeber des Nationalspielers gehandelt.

Auch bei Bayern wurde Verratti als Neuzugang genannt. Der italienische Nationalspieler steht dem Vernehmen nach vor allem bei seinem Landsmann Carlo Ancelotti hoch im Kurs.

Doch Verratti wird Paris nicht verlassen, wie sein Berater am Rande der Partie zwischen Verrattis Ex-Klub Pescara und Atalanta Bergamo klarstellte.

"Er hat einen Vertrag bis 2021, er bleibt in Frankreich", sagte Donato Di Campli. Verratti halte sich an gültige Verträge.

Allerdings lässt der Spielervermittler ein Hintertürchen offen. An einem Verbleib Verrattis in Paris "gibt es aktuell keine Zweifel", so Di Campli. Aber: "Wenn sie sagen, dass wir gehen sollen, dann gehen wir."

Paris Saint-Germain


Verrattis Berater hatte in den vergangenen Wochen mehrfach öffentliche Aussagen über die Zukunft seines Schützlings getroffen.

Mal betonte er, dass Verratti sicherlich nicht bis zu dessen Karriereende in Paris bleiben werde, dabei verwies er aber auf den gültigen Vertrag des Mittelfeldakteurs.

Dann erklärte er nach der Blamage gegen Barcelona im Achtelfinale, dass so etwas nicht mehr passieren dürfe. Sonst müsse man sich Gedanken machen.

Deine Meinung

Bildnachweis

* Vlad1988 / Shutterstock.com


Neu
Top
App
Suche