Paris Saint-Germain:Poker um Philippe Coutinho: PSG glaubt zwei Asse im Ärmel zu haben

Foto: mooinblack / Shutterstock.com

Paris Saint-Germain will sein offensives Mittelfeld französischen Medienberichten zufolge mit Philippe Coutinho vom FC Liverpool verstärken. Der Brasilianer soll Top-Transferziel der Franzosen sein.

Laut TF1 hat der Tabellenführer der Ligue 1 bereits Kontakt zum Südamerikaner geknüpft. Es gab demnach bereits Gespräche zwischen Sportdirektor Antero Henrique und Coutinho-Berater Kia Joorabchian.

Dabei wurde wohl über einen möglichen Transfer im kommenden Sommer gesprochen. Philippe Coutinho gilt allerdings nach wie vor auch als Transferziel des FC Barcelona.

Die Katalanen wollten den Südamerikaner bekanntlich bereits im vergangenen Sommer. Damals gab der Nationalspieler schnell sein Ja-Wort, doch Liverpool spielte nicht mit.

Es werden allerdings neue Versuche von Barça erwartet. Dennoch glaubt PSG im Poker um Coutinho gute Karten zu haben.

Paris Saint-Germain

Anzeige

Was angeblich für PSG spricht: Philippe Coutinhos Freundschaft zu Neymar und die große Brasilien-Fraktion um die Nationalspieler Thiago Silva, Marquinhos und Dani Alves.

Und geht es nach PSG, dann wird Philippe Coutinho nicht der letzte neue Brasilianer im Parc des Princes.

Auch Wendel (20) von Fluminense Rio de Janeiro, der 12 Millionen Euro kosten soll, steht bei PSG auf der Liste. Außerdem im Visier des Scheich-Klubs: Der portugiesische Europameister Joao Mario (Inter Mailand).

Paris Saint-Germain

Deine Meinung

Weitere Themen