Paris Saint-Germain:Zeitung deckt auf: Neymar empfahl PSG den Kauf eines Ex-Barça-Kollegen

Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Im Sommer landete Paris Saint-Germain mit Neymar seinen bisher größten Transfer-Coup. Jetzt kommt heraus: Der Neuzugang empfahl den Franzosen bei den Vertragsverhandlungen die Verpflichtung eines weiteren Offensiv-Superstars.

Wie die französische Zeitung LE PARISIEN berichtet, nannte Neymar bei den Gesprächen über eine Zusammenarbeit im vergangenen Juli Alexis Sanchez als Wunsch-Mitspieler.

Demnach hätte Neymar PSG eine Verpflichtung des Chilenen empfohlen. Doch PSG konnte Alexis nicht loseisen, holte dann Kylian Mbappe vom AS Monaco.

Neymar und Alexis kennen sich aus gemeinsamen Barcelona-Zeiten. In der Saison 2013/2014 kickten sie gemeinsam für die Katalanen, ehe Alexis für 42 Millionen Euro zum FC Arsenal wechselte.

Bei den Gunners ist Alexis allerdings dem Vernehmen nach nicht mehr zufrieden. Der ehrgeizige Südamerikaner will um Titel spielen, sowohl in der Premier League als auch in der Champions League.

Paris Saint-Germain

Anzeige

Seine Ziele sieht Alexis allerdings bei Arsenal in Gefahr. Daher strebt er einen Vereinswechsel an. Im Sommer lockte PSG bereits, allerdings bevorzugte Alexis einen Wechsel zu Manchester City.

Arsenal ließ den Copa-America-Sieger allerdings nicht ziehen. Gunners-Teammanager Arsene Wenger (67) verweigerte die Freigabe und hoffte auf eine Vertragsverlängerung mit seinem Top-Torjäger.

Doch bisher lässt Alexis Arsenal abblitzen. Nun ist der Kampf um Alexis neu entfacht. Neben PSG, das Alexis im kommenden Sommer als Ersatz für Edinson Cavani (soll verkauft werden) verpflichten will, zeigt weiterhin auch ManCity Interesse.

Zudem machen sich die beiden italienische Top-Klubs Juventus Turin und AC Milan Hoffnungen auf Alexis. Auch Chelsea streckt seine Fühler aus.

Paris Saint-Germain

Deine Meinung

Weitere Themen