Real Madrid:Marco Asensio verwundert über Neymar-Wechsel - er selbst würde nicht zu PSG gehen

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Der Abschied von Neymar aus Barcelona zu Paris Saint-Germain überraschte viele Fans und Experten. Auch Marco Asensio von Real Madrid hätte mit diesem Vereinswechsel nicht gerechnet.

"Wir alle dachten, dass es komisch ist, dass er nicht bei Barcelona geblieben ist", sagte der spanische Nationalspieler  gegenüber CADENA COPE. Für PSG hingegen sei der Transfer "fantastisch."

Paris Saint-Germain hatte für den Brasilianer 222 Millionen Euro gezahlt und so dessen Ausstiegsklausel bei Barça aktiviert.

Auch Marco Asensio besitzt bei Real Madrid eine Ausstiegsklausel - das ist in Spanien seit Jahrzehnten vorgeschrieben. Asensios Klausel beträgt vergleichsweise geringe 80 Millionen Euro.

Real Madrid will den Vertrag des Shooting-Stars aufbessern und die Ausstiegsklausel auf über 300 Millionen Euro anheben. Bisher gibt es aber offiziell keine Vertragsverlängerung.

Video - unten weiterlesen
Anzeige

Muss Real also einen Abschied seines Megatalents befürchten? Nein, verspricht Asensio: "Ich habe eine Ausstiegsklausel, aber ich denke nicht, dass ich gehen werde."

Der 21-Jährige weiter: "Ich würde mich nicht Paris Saint-Germain anschließen, ich bin glücklich, wo ich bin."

Der Edeltechniker gilt als größtes Talent Spaniens. Er wird als zukünftiger Ballon d'Or-Sieger gehandelt.

Real Madrid zahlte für den Youngster einst lediglich knapp vier Millionen Euro. Zuvor hatte bereits der FC Barcelona angefragt. Entsprechende Berichte bestätigte Asensio nun persönlich.

"Ich hatte die Möglichkeit nach Barcelona und zu anderen Vereinen zu gehen, bevor ich nach Madrid wechselte", betonte Asensio.

Real Madrid

Deine Meinung

Weitere Themen