Real Madrid: Wirbel um Cristiano Ronaldo hält an - jetzt gibt Pepe einen Ratschlag, der Real nicht gefallen wird

Foto: Maxisport / Shutterstock.com
David Lopez, 20.06.17

Der angebliche Abschiedswunsch von Cristiano Ronaldo sorgt weiter für Wirbel. Weggefährte Pepe würde einen Wechsel von CR7 offenbar begrüßen.

Wie die spanische Sporttageszeitung MARCA berichtet, habe Pepe seinen langjährigen Mannschaftskollegen aufgefordert, mit ihm zu Paris Saint-Germain zu wechseln.

Pepes Arbeitspapier bei Real Madrid wird nach zehn Jahren nicht verlängert - er steht Medienberichten zufolge vor einem Wechsel nach Paris, wo er einen Zweijahresvertrag erhalten soll.

Der Innenverteidiger war zuletzt wenig gut auf die Real-Bosse und auch Chefcoach Zinedine Zidane zu sprechen. Der Portugiese warf ihnen vor, nicht mit offenen Karten gespielt zu haben.

Auch im Fall Cristiano übt Pepe offenbar Kritik am spanischen Rekordmeister. "Der Verein hat dich nicht verteidigt", sagte der portugiesische Nationalverteidiger zu CR7.

Weltfußballer Ronaldo will Real laut A BOLA und MARCA in diesem Sommer verlassen, weil er von der Anklage wegen Steuerhinterziehung und Real Madrids Verhalten enttäuscht sein soll.

Angeblich plant Ronaldo eine Rückkehr zu Manchester United. Dort war CR7 zwischen 2003 und 2009 zum Weltstar gereift. Aber auch PSG zeigt Interesse.

Real-Präsident Florentino Perez stellte am Montagabend in einem Radio-Interview jedoch klar, dass Cristiano Ronaldo eine Milliarde Euro koste.

Cristiano Ronaldo sei und bleibe Spieler von Real, erklärte der Real-Boss zudem gegenüber MARCA.

Deine Meinung

Bildnachweis

* Maxisport / Shutterstock.com


Neu
Top
App
Suche