Trainer-Erzrivalen:Arsene Wenger reagiert deutlich auf Unterstellung von Mourinho

Foto: ymphotos / Shutterstock.com

Teammanager Arsene Wenger (68) vom FC Arsenal hat auf Vorwürfe seines Trainerkollegen Jose Mourinho (54) von Manchester United reagiert, die Unwahrheit über die Fitness von Alexandre Lacazette gesagt zu haben.

Im Vorfeld des Premier-League-Krachers zwischen Arsenal und Manchester United hatte Arsene Wenger Zweifel am Einsatz von Alexandre Lacazette aufkommen lassen.

Doch letztendlich stand der französische Nationalstürmer 90 Minuten gegen die Red Devils auf dem Platz.

United-Teammanager Mourinho warf Wenger daraufhin vor, gelogen zu haben, als er die personelle Lage für das anstehende Spiel gegen Manchester City sprach.

"Eric Bailly wird nicht spielen können, Phil Jones und Fellaini vielleicht. Zlatan hat eine große Chance. Matic ist angeschlagen, aber er wird sicher spielen", sagte Mourinho.

unten weiterlesen
Anzeige

The Special One weiter: "Ich sage die Wahrheit, bei mir gibt es keine Geschichten wie bei Lacazette oder David Silva."

Nun reagierte Arsene Wenger auf die Vorwürfe des Portugiesen. "Hätte ich ihn zu Hause lassen sollen?", fragte der Franzose.

"Ja, ich dachte, er könne nicht spielen. Aber am Ende konnte er dann doch spielen. Soll ich ihn dann rauslassen? Ich dachte, er könnte nicht spielen", so Wenger weiter.

Wenger versicherte zudem, er sage "immer" die Wahrheit. "Er hatte am Freitagmorgen medizinische Tests und wir dachten, er würde nicht spielen. Aber dann ging ihm besser. So ist das im Fußball. "

Arsenal

Deine Meinung

Weitere Themen