Transfer in Gefahr?:Nach Foto mit Brasilianer Arthur: Barça droht Ärger mit der FIFA

Foto: Natursports / Shutterstock.com

Dem FC Barcelona droht Ärger mit der FIFA. Der Grund: Ein Foto des brasilianischen Talents Arthur von Gremio Porto Alegre in Barcelona-Trikot mit einem Barça-Mitarbeiter an der Seite.

Der 21-jährige Arthur Henrique Ramos de Oliveira Melo ist ein Transferziel der Katalanen. Der Mittelfeldakteur wurde in den vergangenen Monaten beobachtet - und für geeinigt befunden.

Barça will den Südamerikaner offenbar zeitnah ins Camp Nou holen. Die Katalanen fragten bei Gremio an, ob man sich mit Arthur und dessen Familie treffen dürfe.

Der brasilianische Traditionsverein stimmte zu. Allerdings kam es bei dem Treffen zu einem Bild, auf dem das Supertalent gemeinsam mit Barcelonas Südamerika-Boss Andre Cury zu sehen ist.

Darauf trägt Arthur ein Barça-Trikot. Und das ist das Problem, wie der Anwalt von Gremio Porto Alegre gegenüber FOX SPORTS erklärte.

FC Barcelona

Anzeige

"Wir hatte keine Probleme mit dem Treffen, aber das Foto mit dem Barcelona-Trikot war komplett unnötig", sagte Nestor Hein.

Man werde sich nun an die FIFA wenden, da Barcelona nicht das erste Mal mit solchen Methoden arbeite, so der Jurist weiter.

Durch die Aktion könnte sich Barcelona nicht nur Probleme mit der FIFA eingehandelt haben, sondern hat wohl auch seine Verhandlungsposition im Poker um Arthur geschwächt.

Nestor Hein: "Wir wollen Arthur halten und werden alles tun, dass sie ihn nicht verpflichten. Andre Cury sollte lernen, wie man ordentlich Verhandlungen führt"

Gremio wird Arthur nur notgedrungen ziehen lassen, wenn dessen Ausstiegsklausel gezogen wird. Diese beträgt übereinstimmenden Medienberichten zufolge 50 Millionen Euro.

FC Barcelona

Deine Meinung

Weitere Themen