Champions League Alexis plaudert aus: Messi weinte nach Barcelonas Aus gegen Chelsea Ex-Arsenal-Stürmer Alexis Sanchez erhält nach Kritik Rückendeckung von Ex-Coach Arsene Wenger Steuer-Vergehen Bewährung statt Knast: Alexis Sanchez kommt um Gefängnisstrafe herum Manchester United Wayne Rooney erklärt, warum Alexis perfekt für United ist - und Micki für Arsenal Neuer United-Superstar Scout deckt auf: Mourinho hätte Alexis Sanchez schon zu Chelsea holen können Manchester United Jose Mourinho jubelt über "billigen" Alexis Sanchez-Deal Arsenal Alexis-Abschied zu United: Arsenal-Legende trauert dem Chilenen hinterher Arsenal Nach Wirbel um Tweet: Alexis Sanchez verteidigt Arsenal-Ikone Thierry Henry Chelsea Antonio Conte erklärt: Warum Chelsea nie eine Chance bei Alexis Sanchez hatte Manchester United Vereinslegende Ryan Giggs gratuliert Manchester United zu Alexis Sanchez-Deal Neuer United-Superstar Jose Mourinho nennt die drei größten Pluspunkte von Alexis Sanchez Wechsel zu United Alexis Sanchez: Thierry Henry ist aus demselben Grund wie ich gegangen Manchester United 200-Millionen-Deal: Ankunft von Alexis schließt die Tür für Cristiano Ronaldo Nach Alexis-Absage Guardiola trotzig: Manchester City braucht keinen weiteren Stürmer Arsenal Probleme wegen Alexis Sanchez? Francis Coquelin wird deutlich Alexis vor United-Wechsel Klopp sicher: Alexis-Wechsel zu Manchester City scheiterte nicht am Geld Manchester City Fairer Verlierer: Guardiola gratuliert Alexis Sanchez und Manchester United zu Transfer Manchester United Wenn Alexis Sanchez kommt, verzichtet Mourinho auf Griezmann und Bale Arsenal Was wird aus Alexis Sanchez? Arsene Wenger kündigt rasche Entscheidung an Chelsea Antonio Conte erklärt: Warum Chelsea keine Chance bei Alexis Sanchez hat 31-Millionen-Deal? Ersatz für Alexis Sanchez: Arsenal baggert an Argentiniens Shootingstar Manchester City Wechsel rückt näher: Alexis Sanchez einigt sich mit Manchester City ManCity will ihn Alexis Sanchez darf weg: Arsenal nennt Preisvorstellung für Winter-Wechsel Manchester City Nach Gabriel-Jesus-Schock: Pep Guardiola kündigt Gespräche über Alexis Sanchez an Arsenal FC Alexis Sanchez: Für seinen Nachfolger muss Arsenal 45 Millionen lockermachen Arsenal FC Alexis Sanchez wollte bei Arsenal verlängern, doch dann geschah diese Sache, die alles veränderte Arsenal FC Erbe für Alexis Sanchez: Angelt sich Arsenal PSG-Leihgabe Goncalo Guedes? Wohin geht Alexis? Persönliches Treffen: ManCity bekommt Konkurrenz beim Kampf um Alexis Sanchez Arsenal FC Kollegen sauer: Alexis Sanchez sorgt für Ärger bei Arsenal Kommt der Chilene? Manchester City: Pep Guardiola flirtet weiter mit Alexis Sanchez

Alexis Sanchez: Biografie

Im nordchilenischen Tocopilla, der „Großen Schlucht“, erblickte 1988 ein kleines Fußballwunder das Licht der Welt. Sánchez begann seine Teamarbeit bereits mit 15 Jahren beim achtmaligen chilenischen Meister CD Cobreloa. 2006 wurde er von Udinese Calcio verpflichtet, von den Italienern aber zurück in seine Heimat Chile geschickt und an die Schwarz-Weißen von Colo-Colo verliehen, mit denen er die Apertura gewann.

2007 reiste Sánchez in Argentieniens Hauptstadt Buenos Aires, um für das Team des CA River Plate zu arbeiten und mit ihm die Clausura 2008 zu gewinnen. In der Saison 2008/09 kehrte Sánchez nach Italien zurück und stürmte für Udinese in der Serie A und im UEFA-Pokal.

In der chilenischen Fußballnationalmannschaft bewies Sánchez bereits im Alter von 17 Jahren Arbeitswillen und Teamgeist und erreichte für seine Heimat den dritten Platz bei der U-20-Weltmeisterschaft 2007.

„Alexis ist für mich wie ein Freund.“ (Pedro Rodríguez)

Der „Beste Spieler der Serie A 2011“ wechselte am 21. Juli dieses Jahres zum FC Barcelona, um nicht nur „seinen Traum erfüllt zu sehen, sondern auch den seines Vaters.“ Der erste Chilene im Barca-Team möchte bei den Blau-Grana „im besten Verein der Welt von denen lernen, die es perfekt beherrschen.” Die, die es beherrschen, sind voll des Lobes für den dynamischen, kleinen Dribbler, der „versteht, wie man als Kollektiv zusammen spielen muss.“ (Xavi)

Sánchez versteht es jedenfalls, energisch und kraftvoll durch die gegnerischen Abwehrreihen zu stürmen - und zu treffen. In der Saison 2011/12 traf das chilenische „Wunderkind“ in 31 Spielen bereits zwölf Mal. Er eroberte auch seine Teamkollegen im Sturm, die er uneigennützig „bedient“ und denen er Räume auf dem Spielfeld gibt.

„Sanchez gibt Messi Platz zum Atmen“, freut sich Teamkollege Gerard Pique, „und er hilft auch der Defensive“ – laut Vertrag gibt es seine Hilfe auch noch die nächsten fünf Jahre.

Alexis Sanchez: Steckbrief

17 Alexis Sanchez
Arsenal
Chile
Angriff
19.12.1988
29 Jahre