Primera Division :Bayern, aufgepasst! LaLiga-Senkrechtstarter soll teurer werden

Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com
Anzeige

Samu Chukwueze setzt seinen Höhenflug fort: Nachdem der junge Nigerianer bereits in der vergangenen Saison treffsicher durch LaLiga stürmte, hat er auch 2019/2020 bereits ordentlich abgeliefert.

Nach sechs Spieltagen stehen für den Rechtsaußen zwei Tore und zwei Vorlagen zu Buche. Vier Scorerpunkte nach sechs Spielen für einen 20-Jährigen - kein Wunder, dass Europas Top-Klubs Schlange stehen.

Bereits im vergangenen Sommer wurde Bayern München Interesse nachgesagt, ebenso wie dem FC Liverpool. Samu Chukwueze blieb jedoch in Villarreal, wohin er 2017 für eine halbe Million gewechselt war.

Macht der Youngster so weiter, wird er für Villarreal nur schwer zu halten sein. Doch das Gelbe Uboot will offenbar alles versuchen, langfristig mit dem Nigerianer zusammenzuarbeiten.

Laut der Sporttageszeitung MARCA arbeitet der Klub an einer Verlängerung des 2023 auslaufenden Vertrags.  Im Zuge dessen soll Chukwuezes Ausstiegsklausel von derzeit 60 Millionen Euro deutlich erhöht werden.

Gespräche zwischen Samu Chukwueze und Villarreal laufen dem Vernehmen nach bereits.

» Nach Real Valladolid: Ronaldo will zweiten Klub kaufen

» Jorge Sampaoli vor Rückkehr nach Spanien?

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige
Show Player
Anzeige