Real Madrid :Ex-Barça-Juwel Takefusa Kubo erklärt Entscheidung für Real Madrid

Foto: lev radin / Shutterstock.com
Anzeige

Nachdem der Japaner seinen 18. Geburtstag gefeiert hatte, ging es zurück nach Spanien. Allerdings nicht zum FC Barcelona, sondern zu Real Madrid.

Die Katalanen waren an Kubo zwar interessiert, doch dieser entschied sich für Rekordmeister Real Madrid. Nun packt Takefusa Kubo über seine Wahl aus.

"Ich mochte die sportlichen Pläne von Real Madrid. Das, was sie mit mir in den kommenden Jahren vorhaben und wie sie die Zukunft sehen ", erklärte das Supertalent seine Beweggründe.

"Real Madrid habe sich sehr um ihn bemüht, so Takefusa Kubo gegenüber der Sporttageszeitung MARCA weiter: "Ihr Plan für meine Karriere hat mich überzeugt."

Bei Real Madrid unterschrieb Kubo bis 2024. Wenige Wochen nach seiner Ankunft liehen die Königlichen innerhalb der Primera Division an RCD Mallorca aus.

Diese Entscheidung habe er gemeinsam mit Verein und seinem Berater entschieden, verrät Kubo: "Wir haben mit ihnen gesprochen, es war die beste Option."

Von seinem neuen Arbeitgeber hat der japanische Nationalspieler eine hohe Meinung: "Wir sind zwar Aufsteiger, aber das ist ein Verein mit einer langen Tradition. Für mich war Mallorca immer in LaLiga."

Für Mallorca lief es zuletzt noch nicht rund. Der Aufsteiger hatte nach acht Spieltagen erst zwei Siege und ein Unentschieden in der Bilanz.

In der Tabelle belegten die Balearenkicker den vorletzten Tabellenplatz. Doch am Samstag konnte der krasse Außenseiter einen Sieg über Real Madrid feiern und kletterte auf den 15. Tabellenplatz.

Takefusa Kubo hat bisher sieben Einsätze absolviert, zwei davon über 90 Minuten. Dabei bereitete er einen Treffer vor. Auf ein eigenes Tor wartet der "japanische Messi" noch.

» Luka Modric: Lockrufe von David Beckham

» Seit Wechsel: Karim Benzema torgefährlicher als Cristiano Ronaldo

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige
Show Player
Anzeige