Barça-Leihgabe :Ivan Rakitic: Was er mit dem Schalke-Wechsel von Juan Miranda zu tun hat

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Händeringend suchte der FC Schalke 04 einen Backup für die linke Außenverteidiger-Position.

Die Wahl der Knappen fiel schließlich auf den jungen Juan Miranda, der für zwei Jahre auf Leihbasis vom FC Barcelona geholt wurde.

In Katalonien suchte er sich zuvor Rat bei Ivan Rakitic. "Mit Rakitic habe ich vor meinem Wechsel über Schalke gesprochen. Er hat mir nur Gutes erzählt", sagte Miranda während seiner Vorstellung.

"Von Rauls Geschichte hier weiß ich natürlich. Ich hoffe, dass ich in seine Fußstapfen treten kann."

Von 2007 bis 2011 spielte Rakitic für Schalke, damals kam er für fünf Millionen Euro Ablöse vom FC Basel.

In der Saison 2010/11 holte der schweizstämmige Fußballer den DFB-Pokal. Neuzugang Miranda will ebenfalls eine Trophäe mit den Königsblauen ergattern.

"Ich will viel spielen, einen Titel gewinnen und es mit Schalke nach Europa schaffen", steckt sich der Barça-Youngster durchaus ambitionierte Ziele.

In der Königsklasse will er gegen seinen Stammklub ran: "Ich möchte nächstes Jahr in der Champions League gegen Barcelona spielen."

» Zlatan Ibrahimovic glaubt nicht an Messi-Wechsel

» Antoine Griezmann: Barça muss Millionen nachzahlen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige
Show Player
Anzeige