Ibrahim Afellay: Biografie

Die ersten Schritte seiner Fußballkarriere machte der 1986 im niederländischen Utrecht geborene Sohn marokkanischer Eltern im Alter von acht Jahren beim USV Elinkwijk. Im Alter von 17 Jahren debütierte der vielseitige Mittelfeldspieler im A-Team des PSV Eindhoven. Von 2004 bis 2010 wurde er mit dem ehemaligen „Werksverein des Philips-Konzerns“ einmal Niederländischer Pokalsieger und vier Mal Niederländischer Fußballmeister.

Der Mann mit den zwei Staatsangehörigkeiten entschied sich für die niederländische Oranje elftal, mit der er bei der WM 2010 Vize-Weltmeister wurde. Den PSV Eindhoven verließ Afellay, um am 1. Januar 2011 zu seinem „Traumverein“ zu wechseln, ein weiterer großer Schritt in seiner Karriere, den er ebenso bescheiden wie begeistert begründet: „Sieben Minuten für Barcelona zu spielen ist mehr wert, als die ganze Spielzeit woanders zu bekommen“.

„Ich habe durchaus realisiert, dass ich im besten Team aller Zeiten spiele.“

Barcas „neuer Joker“ debütierte beim „besten Team aller Zeiten“ eindrucksvoll und zielsicher mit einem Tor beim 3:0-Auswärtssieg gegen UD Almeria. Obwohl er im Finale der Champions League 2010/11 gegen Manchester United erst in der 90. Minute eingewechselt wurde, bezeichnete er dsen Sieg als „fantastisches, unglaubliches Gefühl.“

„Die Zukunft sieht rosig aus“

Die Fußballzukunft des Ibrahim Afellay soll sich laut Vertrag zumindest bis 2015 bei Barca abspielen und obwohl er mittlerweile mehr mit dem Ruf als „Edelreservist“ als mit gegnerischen Spielern auf dem Feld zu kämpfen hat, bleibt der Offensivspieler positiv und entspannt. Beliebt und in der Barca-Mannschaft gut integriert, fühlt sich Ibrahim Afellay offenbar wohl in Spanien, hat Spaß am Fußball und wirkt ebenso philosophisch wie dynamisch.

„Ich mag die Normalen und bodenständigen“, bleibt der junge Niederländer auf dem Boden und frei von Starallüren und spielt sich, frei von Skandalen und voller Lerneifer, in die Herzen seiner Fans – wohl ein Erbe seiner marokkanischen Eltern, findet man dort doch „Menschen von besonderer Vornehmheit, Anmut und Herzlichkeit.“ (Rolf Italiaander)

Ibrahim Afellay: Steckbrief

20 Ibrahim Afellay
Niederlande
Mittelfeld
02.04.1986