Anzeige

Javier Mascherano: Biografie

Der 1984 in Rosario in Santa Fe geborene Javier Alejandro Mascherano gilt für den ehemaligen argentinischen Nationaltrainer Diego Maradona als der Spieler, der seiner Idee eines „Argentinian shirt“ am nächsten kommt. Schweiß, Opfer, Professionalität und Teamgeist verlangt Diego von den Trägern des Nationaltrikots und er glaubte an Javier Mascherano, den er zum Kapitän der „Albiceleste“ machte.

Der defensive Mittelfeldspieler, der die italienische und argentinische Staatsbürgerschaft besitzt, schwitzte zum ersten Mal im Jahr 2003 in der ersten Liga mit dem Ball des Clubs Atlético River Plate. „Los Millonarios“ verließ er als argentinischer Meister 2004 im Jahr 2005, um noch in der gleichen Saison mit den Corinthians Paulista brasilianischer Meister zu werden. Noch im gleichen Jahr vom englischen Premier League-Klub West Ham engagiert, blieb er nach dem Wechsel zum FC Liverpool bis zum Sommer 2010 in England.

Wechsel nach Barcelona 2010

Der spätere Kapitän der „Albiceleste“ bestritt sein erstes Spiel für die argentinische A-Nationalmannschaft im Jahr 2003. Der Olympiasieger 2004 fiel nach einem Beinbruch im Jahr 2005 für einige Zeit aus, schaffte es aber schon 2006 mit seinem Team ins Viertelfinale der WM und wurde 2008 mit den „Weiß-Himmelblauen“ ein weiteres Mal Olympiasieger. 2010 wechselte der Argentinier zum FC Barcelona und zeigte sich begeistert, „mit den besten Spielern der Welt“ auf dem Platz zu laufen. „Unter der Leitung von Pep Guardiola wachse ich“, betont der schnelle und intelligente Mittelfeldregisseur und dürfte sich mit den Blaugrana 2011 über die Spanische Meisterschaft und den Sieg in der UEFA Champions League freuen.

Kluges Stellungsspiel und harte Tacklings zeichnen den Defensivspieler aus, der für sein Spiel von Teamkollegen wie Pique und Dani Alves in den höchsten Tönen gelobt wird. Fleißig und ohne Starallüren, geriet „El Jefecito“ außer durch seine Defensivleistungen nur durch seine Vereinswechsel in die medialen Schlagzeilen. Für West Ham war sein Transfer 2005 wegen Regelverletzungen mit einer hohen Geldstrafe verbunden, für seine Spielberechtigung in der ersten Saison bei Liverpool benötigte er eine Sondergenehmigung der FIFA und im Frühjahr 2011 wurden Gerüchte laut, der „kleine Chef“ werde Barca in Richtung Italien zu Juventus verlassen. Sein Berater Horacio Zandonadi stellte allerdings klar: „Mascherano spielt in der besten Mannschaft der Welt und wird nirgendwo hingehen!“

Javier Mascherano: Steckbrief

14 Javier Mascherano
Argentinien
Abwehr
08.06.1984