Foto: Dokshin Vlad / Shutterstock.com

0:6 gegen Spanien:Nach historischer Pleite: Luka Modric gibt Versprechen ab

  • Fabian Biastoch Donnerstag, 13.09.2018

Mittelfeldregisseur Luka Modric und Chefcoach Zlatko Dalic gehen mit ihrer Mannschaft nach der historischen Pleite gegen Spanien hart ins Gericht.

Werbung

Vor wenigen Wochen beeindruckte Kroatien noch die Fußballwelt mit einer traumhaften WM. Doch nach dem Märchen von Russland kam nun die Ernüchterung von Elche.

"Das ist inakzeptabel, dass wir uns so verkaufen", sagte der Kapitän der kroatischen Nationalmannschaft, die am Montag 0:6 (0:3) in der Nations League in Spanien verlor und damit zugleich die höchste Niederlage in der Verbandshistorie kassierte.

Die kroatische Presse schrieb von einem "Albtraum", einem "furiosen Schachmatt" und einem "erniedrigten" Vize-Weltmeister um Real-Madrid-Star Luka Modric.

Trainer Zlatko Dalic, der als Welttrainer des Jahres nominiert ist, sagte nach der Pleite: "Wir haben gar nichts gezeigt und waren nicht einmal ein Schatten des Teams, das wir noch vor Kurzem waren."

"So ist das Leben, das müssen wir akzeptieren. Nach großer Euphorie kommt manchmal eine Tragödie. Aber wir dürfen hier nicht herumsitzen und weinen, sondern müssen uns auf das vorbereiten, was als nächstes kommt."

Laut Luka Modric müsse die Mannschaft "positiv bleiben" und "ihre Lehren daraus ziehen".

Der Kapitän des Vize-Weltmeisters verspricht: "Wir dürfen das so nicht geschehen lassen. Ich glaube, dass das nie wieder passieren wird."

Zeit zur Widergutmachung haben sie im Oktober, wenn das Rückspiel gegen Spanien und das Duell vor eigenem Publikum gegen England auf dem Programm steht.

Werbung

Real Madrid

Primera Division


Beliebte News

Weitere Themen