:1:1 Remis im La Liga Clasico. Messi und Ronaldo treffen.

fussball 18
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

Der Auftakt in die Clasico-Wochen mit vier Duellen zwischen Barca und Real Madrid innerhalb von 17 Tagen ist geglückt. Barca hielt den Vorsprung auf Real Madrid in der Liga bei 8 Punkten. Bei noch sechs ausstehenden Spielen ist dem FC Barcelona die Meisterschaft kaum noch zu nehmen.

Real defensiv - Schleppender Beginn

Real agierte sehr defensiv und stand tief in der eigenen Abwehr, Barca bemühte sich in der Anfangsphase, aber gefährlich vor das Tor kam das Ensemble von Trainer Guardiola nicht in den ersten zwanzig Minuten, lediglich ein Heber von Messi stand als hochkarätige Chance zur Buche. Im Laufe der ersten Hälfte steigerte sich die Partie und sowohl Barca als auch Real kamen zu guten Einschußmöglichkeiten in Personen von Messi und Cristiano Ronaldo, es blieb jedoch beim 0:0 zum Pausentee.

Albiol foult Villa - Messi trifft per Elfmeter

Die zweite Hälfte nahm gleich Fahrt auf, zunächst hatte Cristiano Ronaldo eine große Chance, als er einen Freistoss an den Pfosten setzte, dann setzte sich auf der Gegenseite Barcas Stürmer David Villa durch und konnte nur durch ein Foul von Albiol gestoppt werden. Den fälligen Strofstoss verwandelte Lionel Messi sicher zu seinem 30. Saisontreffer in der Liga.

Hintergrund


Puyol verletzt raus - Xavi verpasst Vorentscheidung

Der gerade erst wieder genesene Kapitän Carles Puyol musste kurze Zeit später das Spielfeld verlassen, da sein Oberschenkel wieder Probleme machte. Für ihn kam Seydou Keita aufs Feld. Nach einer knappen Stunden hatte Xavi Hernandez die große Chance, um für die Vorentscheidung zu sorgen, sein Schuss von der Strafraumkante knallte jedoch an die Latte.

Zweifelhafter Elfer für Real - Ronaldo trifft

Alles sah nach einem Sieg Barcas aus, doch in der 82. Minute hatte Marcelo und das Schiedsrichtergespann etwas dagegen. Nach einem vermeintlichen Foul von Dani Alves an seinem brasilianischen Landsmann Marcelo ertönte ein Elfmeterpfiff, den man durchaus als zweifelhaft bezeichnen kann. Den Elfmeter verwandelte Cristiano Ronaldo zum 1:1 Ausgleich, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Teil 1 des Clasico-Marathon endet also 1:1 Unentschieden. Am Mittwoch gehts im Finale der Copa del Rey um den Pokalsieg zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid.