Manchester City :165-Mio-Budget für ManCity: David Alaba soll neuer Defensiv-Anführer werden

imago david alaba 2020 07 2
Foto: Eibner / imago images

David Alaba wurde aufgrund der Tätigkeit seines Ex-Trainers Pep Guardiola bei Manchester City schon des Öfteren mit den schwerreichen Engländern verbunden. Konkret wurde es bisher zwar nicht, doch der GUARDIAN nennt den Österreicher im Zuge der Planungen erneut als ausgemachtes Transferziel.

ManCitys Scheichbesitzer geben den sportlichen Verantwortlichen in diesem Sommer offenbar freie Hand auf dem Transfermarkt. Das englische Blatt berichtet von einer Investitionssumme von rund 165 Millionen Euro. Kalidou Koulibaly (SSC Neapel) soll ebenfalls zu Guardiolas Wunschoptionen zählen.

Alabas vertragliche Situation beim FC Bayern ist schnell erklärt. Der gebürtige Wiener sträubt sich momentan, seinen 2021 auslaufenden Kontrakt zu verlängern. Angeblich fordert Alaba eine Erhöhung seines Gehalts, das aktuell rund 15 Millionen Euro per annum beträgt.

Hintergrund


Für die Münchner Vereinsführung ist unterdessen klar: Entweder Alaba verlängert oder er wird in diesem Sommer verkauft. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte bereits öffentlich klargestellt, dass den FC Bayern in diesem Sommer kein Spieler ablösefrei verlassen werde.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!