Real Madrid :210 Millionen: PSG befasst sich mit Real-Dreigespann


Gerücht Paris St. Germain will auch international im Teich der ganz Großen mitschwimmen. Im Sommer ist daher mit weiteren Millioneninvestitionen zu rechnen, die offenbar in ein Trio von Real Madrid fließen sollen.

  • Andre OechsnerMittwoch, 15.05.2019
Foto: efecreata mediagroup / Shutterstock.com
Anzeige

Dem Vereinsdogma von Real Madrid entsprach diese Saison ganz und gar nicht.

In der Liga ist nicht mehr als Platz drei drin, in der Champions League schieden die Königlichen im Achtelfinale aus und auch in der Copa del Rey war die Reise im Halbfinale zu Ende.

Modifizierungen stehen ins Haus, und diese könnten besonders großes Ausmaß annehmen.

Der Kader soll verändert werden, Trainer Zinedine Zidane hat bereits Meinungen angestoßen. Macht sich Paris St. Germain diese Situation zunutze?

LE PARISIEN berichtet von einem Interesse des Scheichklubs an Toni Kroos (29), Isco (27) und Gareth Bale (29).

Gleichwohl taxiert das französische Blatt die Gesamtablösesumme für das Madrider Trio auf 210 Millionen Euro.

Video zum Thema

Kroos Verpflichtung würde mit 80 Millionen Euro in den Büchern stehen, Isco käme auf 60 Millionen und der ausgemusterte Bale auf immerhin 70 Millionen.

Insbesondere die beiden Letztgenannten gelten als Wechselkandidaten, über einen bevorstehenden Kroos-Abgang ist bisher nichts bekannt.

Problem aufseiten der Pariser: Bevor Investitionen in derart monströser Höhe getätigt werden können, müsste erst mal auf der Abgangsseite gehandelt und so Einnahmen generiert werden.

Während ein Verkauf von Neymar und Kylian Mbappe kein Thema ist, wurden bereits Julian Draxler oder Edinson Cavani als Teil des Kaders genannt, der PSG bei passendem Angebot verlassen darf.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige