Transferexperte behauptet :250-Millionen-Gebot: Real Madrid wollte Lionel Messi

lionel messi 2015
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Es ist ein Ding der Unmöglichkeit, Lionel Messi im weißen Trikot von Real Madrid spielen zu sehen. Die Blancos unternahmen aber vor sieben Jahren offenbar ernsthafte Bemühungen, La Pulga an die Concha Espina zu holen.

"Das Angebot des Präsidenten von Real Madrid, Florentino Perez, wurde 2013 vorgelegt. Er bot 250 Millionen Euro für die Argentinier", schreibt der italienische Transferguru Gianluca Di Marzio in seinem Buch Grand Hotel Calciomercato.

Jenes Geld sei damals ursprünglich für die Renovierung des Bernabeu bestimmt gewesen. "Messis Reaktion war jedoch sehr deutlich. Er sagte, dass er nicht zu Real Madrid wechseln wird und dass Perez seine Zeit verschwenden würde", so Di Marzio weiter.

Hintergrund


Beinahe wäre es in diesem Sommer tatsächlich dazu gekommen, dass Messi Barça verlässt. Dem Vernehmen nach wollte er sich Manchester City und seinem alten Förderer Pep Guardiola (49) anschließen.

Im Clinch mit dem Verein und Noch-Präsident Josep Maria Bartomeu verzichtete der 33-Jährige letztendlich auf einen Rechtsstreit und entschied sich dazu, die Saison 2020/21 für die Blaugrana zu spielen.