FC Everton :30 Millionen: Juve verkauft Moise Kean auf die Insel


Borussia Dortmund war an ihm dran, ebenso wie zahlreiche andere Vereine aus der Serie A und der Premier League. Die Dienste von Moise Kean sichern sich aber nun die Toffees aus Liverpool.

  • Fabian BiastochDienstag, 06.08.2019
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com
Anzeige

Mit Moise Kean ist dem FC Everton ein echter Transfercoup gelungen. Die Toffees haben das italienische Talent langfristig verpflichtet.

Der Nationalspieler hat beim Vorjahresachten der Premier League einen Vertrag bis 2024 unterschrieben und soll bis 30 Millionen Euro Ablöse kosten.

27,5 Millionen Euro sind als Fixsumme fällig und in drei Jahresraten zahlbar. 2,5 Mio. könnten als Boni hinzukommen.

"Die Verpflichtung eines Stürmers hatte bei uns in diesem Sommer Priorität", erklärte Trainer Marco Silva in einer Mitteilung die hohe Ablöse für den Teenager.

"Er ist stark, schnell und bringt viele Eigenschaften mit, die ein guter Stürmer benötigt – und er ist erst 19 Jahre alt."

Auch wenn Moise Kean noch so jung ist, hat er für Juventus Turin schon einige Spiele absolviert. In der Serie A debütierte er mit 16 Jahren und erzielte seitdem elf Tore für den italienischen Meister.

Video zum Thema

In der Nationalelf avancierte er im März zum zweitjüngsten Torschützen in der Geschichte der Azzurri nach Bruno Nicole (18 Jahre, 1958).

"Ich bin sehr stolz und fühle mich geehrt, das Everton-Trikot tragen zu dürfen, ich werde mein Bestes für das Team geben", kommentierte Kean, dessen Kontrakt in Turin im kommenden Sommer ausgelaufen wäre, den Transfer im Vereins-TV.

Wie der GUARDIAN schreibt, hat Juventus zwar keine Rückkaufoption für Kean, wohl aber ein sogenannte Matching Right.

Das heißt, dass die Italiener künftige Angebote anderer Klubs mit einem eigenen kontern und den Stürmer zurückholen können, sollten die Toffees ihn verkaufen wollen.

Nach Fabian Delph (von Manchester City), Jonas Lössl (von Huddersfield Town), André Gomes (war vom FC Barcelona bislang nur ausgeliehen) und dem Mainzer Mittelfeldspieler Jean-Philippe Gbamin ist Kean der fünfte Neuzugang für die Liverpooler.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige