40-Millionen-Mann :Erste Worte: Antonio Rüdiger erläutert seinen Wechsel zu Chelsea

antonio rudiger
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Nach Matthias Ginter, der von der Dortmunder Borussia zur Borussia nach Mönchengladbach gewechselt ist, zog es auch Antonio Rüdiger zu einem neuen Club.

Vom AS Rom wechselte der Verteidiger in die nach eigenem Bekunden "stärkste Liga der Welt" zum FC Chelsea.

"Das ist ein großartiges Gefühl, denn nicht jeder bekommt die Chance, zu solch einem großen Verein zu wechseln. Ich habe darüber nachgedacht und festgestellt, dass man nie weiß, ob es im Leben eine zweite Gelegenheit gibt", sagte der 24 Jahre alte Innenverteidiger, der die Rückennummer 2 erhält.

Der Nationalverteidiger weiter: "Ich freue mich darauf, meine Mitspieler kennenzulernen, und bin sehr stolz, offiziell ein Chelsea-Spieler zu sein."

Hintergrund


Bei seinem Ex-Verein bedankte er sich herzlich für zwei "wunderbare Jahre in Rom", wo er vor allem viel "im taktischen Bereich" gelernt habe.

"Nun hoffe ich", sagte der ehemalige Stuttgarter weiter, "viel von Antonio Conte zu lernen. Er ist ein großartiger Trainer und natürlich wäre es toll, wenn wir am Ende der einen Titel holen würden."

Die Ablöse für Rüdiger, der 2015 vom VfB Stuttgart für neun Millionen Euro Ablöse nach Rom gewechselt war, soll 38 Millionen Euro betragen und kann durch Nachzahlungen auf 40 Millionen steigen.

Und auch die Schwaben profitieren von dem Transfer. Der Bundesliga-Aufsteiger soll rund 3,5 Millionen Euro Nachschlag erhalten.

Hinter Mohamed Salah, der für 42 Millionen Euro zum FC Liverpool ging, ist Rüdiger der zweitteuerste Abgang der Roma und der zweite Millionentransfer für die Italiener innerhalb weniger Tage.