Inter Mailand :40-Mio-Flop Joao Mario wechselt nach Russland

Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com
Anzeige

Immerhin 40 Millionen Euro investierte Inter Mailand vor drei Jahren in den frischgebackenen Europameister Joao Mario.

An die teilweise gefälligen Leistungen in seiner Debütsaison konnte der Mittelfeldspieler zum Leidwesen aller nicht mehr anknüpfen, was ihm in diesem Sommer wohl zum Verhängnis wird.

Der neue Übungsleiter Antonio Conte hat Joao Mario überhaupt nicht mehr auf dem Schirm, ein Tapetenwechsel bahnt sich an.

Es könnte alles ganz schnell gehen: Nach Informationen der GAZZETTA DELLO SPORT haben Mario und Lokomotive Moskau Wechselübereinkunft erzielt.

Berichtet wird von einer Leihe, die sich über eine Saison erstreckt. Im Nachgang soll sich Lok die Möglichkeit bieten, den zentralisierten Mittelfeldmann für eine Summe über 15 Millionen Euro fest an sich zu binden.

Am Dienstagabend bestätigte der Klub aus der russischen Hauptstadt die Leihe des portugiesischen Nationalspielers.

Video zum Thema

In Moskau trifft Joao Mario auf den ehemaligen Schalker Kapitän Benedikt Höwedes.

Außerdem in die russische Hauptstadt gewechselt ist Ex-PSG-Kicker Grzegorz Krychowiak, der mit zwölf Millionen Euro Ablöse den Königstransfer darstellt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige