Paris Saint-Germain :47 Millionen-Deal: PSG erfüllt Thomas Tuchel Transfer-Wunsch


Paris Saint-Germain hat nach der Niederlage im Rennen um Frenkie de Jong einen Erfolg auf dem Transfermarkt verbucht.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 30.01.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Der Scheich-Klub hatte sich ebenso wie Manchester City vergeblich um De Jong von Ajax Amsterdam bemüht. Barça machte das Rennen.

Nun gibt es auch von PSG Erfolgsnachrichten auf dem Transfermarkt. Wie der Tabellenführer der Ligue 1 bekanntgab, kommt Leandro Paredes (24) von Zenit St. Petersburg.

Der argentinische Nationalspieler wurde bereits seit Wochen bei PSG als Neuzugang gehandelt, nun ist er da.

Laut L'EQUIPE lässt sich Paris den Südamerikaner bis zu 47 Millionen Euro ablöse kosten. 40 Millionen Euro fließen als Fixsumme auf das Konto von Zenit.

Der 24-Jährige beschreibt seine Rolle so: "Als ich nach Europa kam, war ich eine Nummer zehn, doch dann wurde ich weiter hinten eingesetzt. Dort fühle ich mich wohl."

Heißt: Paredes kann auf der 6 oder der 8 spielen, ist somit ein guter Ersatz für den verletzten Marco Verratti und die aussortierten Lass Diarra und Adrien Rabiot.

Video zum Thema

Chefcoach Thomas Tuchel hatte zuletzt deutlich Verstärkungen für das zentrale Mittelfeld gefordert. Nun wurde sein Wunsch erhört.

Leandro Paredes stand von 2014 bis 2017 bei der Roma unter Vertrag, wechselte dann für 23 Millionen Euro zu Zenit St. Petersburg.

Jetzt macht Paredes in Paris weiter und holt sich Unterstützung von einem Landsmann. Angel di Maria habe ihm bereits Verein und Stadt vorgestellt, so der 24-Jährige.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige